Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Hunderte Demonstranten in Rostock gegen Corona-Maßnahmen - Bild: stern.de
In der Rostocker Innenstadt haben sich am Montagabend nach Beobachtern mehrere Hundert Demonstranten sowie eine kleiner Zahl Gegendemonstranten versammelt. Nach etwa einer Stunde gab es noch keinen Demonstrationszug durch die Stadt, da die nötige Anzah...
Quelle: stern.de | Mo., 18:58 Uhr
Corona-Demonstration in Rostock drohte zu eskalieren - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Montag sind zum wiederholten Mal Tausende Rostocker auf die Straße gegangen, um ihren Unmut über die Corona-Maßnahmen kund zu tun. Friedlich blieb es dabei nur auf den Gegenprotesten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 21:51 Uhr
Rostock (PIHR) - Rostock - In der Nacht zum Samstag, den 15.01.2022, kam es am Doberaner Platz zu einer Auseinandersetzung, im Rahmen derer dem Geschädigten unter Androhung von Gewalt der Reisepass entwendet wurden. Im Zuge der Selbstverteidigung gab der Geschädigte mehrere Schüsse aus seiner Schreckschusswaffe ab. Bei der Flucht...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 05:38 Uhr
Kurze Zeit später wurde die Polizei zu einem zweiten Vorfall in der Nähe gerufen.
Quelle: NDR.de | So., 18:45 Uhr
Ein als Postbote verkleideter Mann lauerte am Sonntag in Evershagen einer Frau und einem Mann auf. Beide wurden brutal niedergestochen. Sie mussten notoperiert werden. Derweil läuft im Rostocker Stadtgebiet eine Großfahndung nach dem Täter
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 18:33 Uhr
Nach dem Fund von zwei Verletzten in Rostock fahndet die Polizei mit einem größeren Aufgebot nach dem Täter oder den Tätern. Die Polizei geht in beiden Fällen von Gewaltverbrechen aus. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte, handelt es sich bei den O...
Quelle: stern.de | So., 20:06 Uhr
Hat er einen Hass auf Frauen? Ist er frustriert, weil er keine Aufmerksamkeit von jungen Rostockerinnen bekommt? Ein Unbekannter hat bereits 14 Frauen in der Hansestadt mit Flüssigkeiten attackiert. Was die Polizei jetzt unternimmt, und was sie Frauen...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 15:13 Uhr
Mehrere Versammlungen am Montag in Rostock
Rostock • Auch für Montag, 17. Januar 2022, sind wieder mehrere Versammlungen angemeldet. Darüber informieren die Stadtverwaltung als Versammlungsbehörde und die Polizeiinspektion Rostock.

Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit ist ein hohes Gut der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Das gilt aber auch für Leben und Gesundheit aller Menschen. Die Rostocker Polizei setzt nach wie vor auf einen kommunikativen Ansatz und wird unter Wahrung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit agieren. Die Teilnehmenden werden fortlaufend durch Lautsprecherdurchsagen informiert, auch über mögliche Verstöße und drohende Konsequenzen.

Die Polizei appelliert daher an alle Versammlungsteilnehmerinnen und
-teilnehmer:

- Überlassen Sie radikalen Personen und Gruppen nicht das Umfeld fürdemokratie- und gesellschaftsfeindliche Aktionen!

- Bieten Sie diesen Gruppen keine Deckungsmasse und distanzieren Siesich von Gewalt und Straftätern!

- Nehmen Sie Ihr Recht auf freie Meinungsäußerung friedlich inAnspruch!

- Folgen Sie den Anweisungen der Einsatzkräfte!
- Halten Sie sich an die festgesetzten Versammlungsflächen(August-Bebel-Straße) und Aufzugstrecken!

- Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln!
- Halten Sie den Mindestabstand ein!
- Tragen Sie eine medizinische Maske!
Aufgrund der Versammlungen müssen die August-Bebel-Straße, die Steinstraße und Teile der Hermannstraße zwischen etwa 15 und etwa 21 Uhr voll gesperrt werden. Außerdem sind zeitweilige Einschränkungen im gesamten Bereich der Rostocker Innenstadt zu erwarten, u.a. Am Strande (L 22) und in der Ernst-Barlach-Straße. Auch Straßenbahnen und Buslinien werden betroffen sein. Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, den Bereich der Innenstadt während dieser Zeit weiträumig zu umfahren.

Eine angemeldete Versammlung gewährt den Teilnehmenden durch begleitende Maßnahmen den größtmöglichen Schutz. Für die Teilnahme an Versammlungen gilt die durch das Grundgesetz geschützte Versammlungsfreiheit, deren Einschränkung nur aufgrund eines Gesetzes erfolgen darf. Beschränkende Verfügungen in Form von Auflagenbescheiden oder durch Anordnungen der Polizei im Verlauf einer Versammlung dienen dem Ziel, einen ordnungsgemäßen Ablauf zu gewährleisten.

Das Versammlungsgesetz hat aber auch die Funktion, den Schutz der Versammlung von Menschen durch die frühzeitige Kooperation der Verantwortlichen einer Versammlung mit den zuständigen Stellen, hier der Versammlungsbehörde und der Polizei, zu ermöglichen.
Das Handeln von Versammlungsbehörde und Polizei orientiert sich streng an den gesetzlichen Vorgaben und muss gerichtlichen Überprüfungen standhalten.

Es wurde die Strecke August-Bebel-Straße (zwischen Steinstraße und Hermannstraße, mit Auftaktkundgebung) - Am Vögenteich - Schröderplatz - Beim Grünen Tor- Am Kanonsberg - Am Strande - Warnowstraße - Ernst-Barlach-Straße - August-Bebel-Straße (zwischen Steinstraße und Hermannstraße) beschieden. Beauflagt wurde die Versammlung darüber hinaus u. a. mit einem Alkoholverbot, einem Verbot von Pyrotechnik und mit einer Maskenpflicht.

Verkehrssituation in Echtzeit: http://www.verkehrslage-mv.de/vlz.html
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Fr., 14.01.2022 16:00 Uhr | Seitenaufrufe: 9
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2022