Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Demonstrationen aus der Querdenker-Szene gegen die Corona-Maßnahmen könnten am Montagabend in Rostock zu Verkehrschaos führen. Für den Aufzug werden Straßen gesperrt. Die Polizei ist auf alles vorbereitet. Am Wochenende kam es bei Protesten von Impfgeg...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15:41 Uhr
Rostock drohen weitere Einschränkungen im öffentlichen Leben, wenn die Corona-Warnampel auf ?Rot plus? springt. Im Landkreis Rostock ist das bereits geschehen. Montag tagt der Krisenstab. Auch die Öffnung des Weihnachtsmarktes steht auf der Kippe.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 15:30 Uhr
Die näher rückende Impfpflicht mobilisierte in Rostock 1700 Teilnehmer bei einer Querdenker-Demo. Die Veranstaltung blieb friedlich. Bei den Kundgebungen herrschte dichtes Gedränge ohne Masken, woran sich aber weder Polizei und Stadt störten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 08:16 Uhr
Der jüngste Patient ist 26 Jahre alt: Auf der Rostocker Corona-Intensivstation kämpfen die Pflegekräfte täglich um das Leben ihrer (meist ungeimpften) Patienten. Einblicke in ihren Alltag, der von extremer körperlicher und psychischer Belastung geprägt...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 12:44 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) - Aufgrund einer angemeldeten Versammlung kann es am kommenden Montag (06.12.2021) zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in der Rostocker Innenstadt kommen. Geplant ist ein Aufzug vom Rosengarten über die August-Bebel-Straße in Richtung Vögenteich und von dort über die Lange Straße zurück zum...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 13:22 Uhr
Rostock (HRPS) - Auch in der kommenden Woche gibt es in Rostock zahlreiche Angebote für Impfungen gegen COVID-19. Erste Ansprechpartner für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen COVID-19 bleiben die Hausarzt- und Kinderarztpraxen sowie Betriebsärztinnen und Betriebsärzte. Es wird dringend empfohlen, für die Impfung...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 12:04 Uhr
"Staatsmedien" und "Lügenpresse": Die Demonstranten sprechen von einseitger Berichterstattung, von einer Spaltung der Gesellschaft und von Impfzwang.
Quelle: NDR.de | Di., 09:57 Uhr
Deutschlandweites Leseclubfestival am 23. April auch in Rostock
Rostock • Als eine von deutschlandweit 15 Städten lädt Rostock am 23. April 2021, dem Welttag des Buches, zum ersten bundesweiten Leseclubfestival ein. In der Hanse- und Universitätsstadt richtet das Literaturhaus Rostock gemeinsam mit der Rostocker Stadtbibliothek drei Leseclub-Veranstaltungen mit insgesamt vier Autorinnen aus.

Die Idee: Im Ticketkauf für die gewünschte Veranstaltung ist das jeweilige Buch enthalten, das per Post vorab verschickt wird. Bis zum 23. April ist Zeit zum Lesen. Am 23. April, dem Festivaltag, finden alle Lesungen in den 15 Städten parallel statt. Vor Ort und rein analog tauschen sich die Leserinnen und Leser über ihre Lektüreerfahrung aus – gemeinsam mit dem Autor bzw. der Autorin -  ins Gespräch gebracht von erfahrenen Moderatoren.

Alle Rostocker Veranstaltungen finden im Literaturhaus oder in der Stadtbibliothek statt.
Die Autorinnen Verena Keßler "Die Gespenster von Demmin",  Eva Baronsky & Claudia Brendler "Liebe würde helfen" und Gabriele von Arnim "Das Leben ist ein vorübergehender Zustand" stellen sich vor.
Weitere Informationen zu allen Büchern, Autorinnen sowie zu den Moderatorinnen sind im Internet unter www.literaturhaus-rostock.de/leseclubfestival/ zu finden. Tickets sind erhältlich unter www.leseclubfestival.com.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Di., 06.04.2021 15:32 Uhr | Seitenaufrufe: 80
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2021