Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Groß Klein ist am Montag ein Feuer in einer Wohnung ausgebrochen. Die Feuerwehr barg eine bewusstlose Seniorin, Wiederbelebungsversuche scheiterten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 08:05 Uhr
Immer mehr Menschen fahren auf E-Autos ab. Das zeigt die Zahl der Neuzulassungen. Um noch mehr Kunden zu gewinnen, nimmt der US-Konzern von Elon Musk Kurs auf MV. Wie viele Teslas hierzulande schon unterwegs sind, wo Interessierte eine kostenlose Probe...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 13:50 Uhr
Mecklenburg-Vorpommern steht kurz vor einem strengen Lockdown. Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen aber wehrt sich gegen ein ?pauschales Dichtmachen? ? und legt ein alternatives Konzept mit mehr Freiheit für die Bürger vor. Er sagt: ?Ein Lockd...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 18:02 Uhr
Erich-Schlesinger-Straße ab Montag voll gesperrt - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Weil die Fahrbahn nahe der Feuerwache in der Südstadt erneuert wird, gibt es für die nur noch eine Richtung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:17 Uhr
Wer ein Haus in Rostock bauen oder kaufen möchte, muss meist lange suchen oder tief in die Tasche greifen. Wie weit würden Sie für Ihren Traum vom Eigenheim aus der Stadt wegziehen? Und welche Bedingungen müsste Ihr neuer Wohnort erfüllen? Machen Sie b...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | 05:30 Uhr
Das Gesundheitsamt des Landkreises Rostock sucht weiter nach Teilnehmern und Kontaktpersonen im Zusammenhang mit der Feier in einer Kieskuhle in Hohenfelde am 2. April. Kontaktpersonen werden unter anderem in drei Doberaner Schulen vermutet, weshalb hi...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 18:27 Uhr
Am 32. Spieltag der 3. Liga beginnt der Dreikampf um die Tabellenführung bereits am Freitag - Rostock ist beim FCB II gefordert. Spitzenreiter Dresden greift am Samstag gegen den MSV ein, Ingolstadt ist am Sonntag gegen Meppen, das sich von Torsten Fri...
Quelle: kicker online | Do., 09:12 Uhr
Weiterqualifizierung für „Erzieher/in für 0- bis 10-Jährige“ möglich
Kultusministerkonferenz rechnet Berufsabschluss als Vorqualifizierung an
Rostock • Die neue Ausbildung "Staatlich/e anerkannte/r Erzieher/in für 0- bis 10-Jährige" in Mecklenburg-Vorpommern wird attraktiver. Absolventinnen und Absolventen des Modellprojekts können nun den bundesweit anerkannten Abschluss "Staatlich anerkannte Erzieherin" bzw. "Staatlich anerkannter Erzieher" erlangen und zwar in der Hälfte der sonst üblichen Zeit. Die Kultusministerkonferenz (KMK) rechnet die Vorqualifizierung nun an und ermöglicht damit die bundesweite Durchlässigkeit und Anschlussfähigkeit des Abschlusses. Mecklenburg-Vorpommern hatte sich in den Beratungen auf KMK-Ebene dafür eingesetzt.

"Für die Absolventinnen und Absolventen des neuen Ausbildungsganges, die diesen Weg als Erstausbildung wählen, ist das eine sehr gute Nachricht", sagte Bildungsministerin Bettina Martin. "Der Wert ihres Berufsabschlusses steigt. Er wird nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern anerkannt, sondern erfährt deutschlandweit Berücksichtigung. Trotzdem hoffe ich natürlich sehr, dass die Absolventinnen und Absolventen, die bei uns die praxisorientierte Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, anschließend im Land bleiben und in den Kitas arbeiten", so Martin. Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in der Kindertagesförderung sei groß.

Das Land baut auch einen entsprechenden Aufbauweiterbildungsgang auf, in dem sich die Absolventinnen und Absolventen des Modellprojekts "Staatlich anerkannte Erzieherin für 0- bis 10-Jährige" bzw. "Staatlich anerkannter Erzieher für 0- bis 10-Jährige" in Mecklenburg-Vorpommern berufsbegleitend weiterqualifizieren können. Start der Weiterbildungsqualifizierung ist der Beginn des Schuljahres 2021/2022. Ausbildungsort ist das Regionale Berufliche Bildungszentrum des Landkreises Rostock in Güstrow.

Das Modellprojekt "Staatlich anerkannte Erzieherin für 0- bis 10-Jährige" bzw. "Staatlich anerkannter Erzieher für 0- bis 10-Jährige" gibt es in Mecklenburg-Vorpommern seit dem Schuljahr 2017/2018. Die neue dreijährige Ausbildung hat einen deutlich höheren Praxisanteil als die vierjährige klassische Ausbildung zur "Staatlich anerkannten Erzieherin" bzw. zum "Staatlich anerkannten Erzieher". Das Land hatte das Modellprojekt aufgelegt, um den gestiegenen Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern künftig besser decken zu können.

Im ersten Abschlussjahrgang (Schuljahr 2019/2020) des Modellprojekts "Staatlich anerkannte Erzieherin für 0- bis 10-Jährige" bzw. "Staatlich anerkannter Erzieher für 0- bis 10-Jährige" gab es 64 Absolventinnen bzw. Absolventen. Im Schuljahr 2020/2021 haben 120 Schülerinnen und Schüler die Ausbildung aufgenommen.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Di., 06.04.2021 10:30 Uhr | Seitenaufrufe: 26
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2021