Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Die Rostocker Wochenmärkte sind gerade in Corona-Zeiten bei den Kunden gefragt. Dennoch müssen jetzt an zwei Standorten Markttage gestrichen werden. Was der Grund ist:
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 12:21 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) - Am 23.01.2021 kam es gegen 12:20 Uhr am Strand- und Promenadenbereich des Ostseebades Warnemünde durch eine weibliche Person zunächst zu diversen Sprühattacken mittels Pfefferspray gegen Hunde. Im Rahmen eines solchen Angriffs wurden eine 55-jährige Spaziergängerin und ihr zwei Jahre alter Enkel zum Teil...
Quelle: HRO-News.de | So., 15:26 Uhr
Rostock-Lütten Klein (PIHR) - In den Abendstunden des 22.01.2021, gegen 22:35 Uhr, kam eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Lichtenhagen zufällig auf einen Verkehrsunfall hinzu, der sich unmittelbar zuvor auf der Kreuzung Warnowallee, St.-Petersburger-Straße ereignete. Zwei Pkw, ein Toyota und ein Skoda, waren gegeneinandergeprallt,...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 04:40 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) - Am Freitag kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrradfahrer und einer Fahrradfahrerin in der Rostocker Stadtmitte. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Der 18-jährige Fahrradfahrer überquerte gegen 14:30 Uhr die Kreuzung Südring/AmVögenteich und fuhr nach der Überquerung des Goetheplatzes auf den...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 11:59 Uhr
Rostock-Südstadt (PIHR) - Am vergangenen Wochenende wurden bei zwei auf einem Parkplatz parkenden Pkw in der Rostocker Südstadt die Scheiben eingeschlagen. Ein Hinweisgeber konnte den Tatverdächtigen im Fahrzeug beobachten und meldete sich bei der Polizei. Gegen 21:00 Uhr wurden am Sonntag auf dem Parkplatz Südblick in Rostock zwei...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 12:07 Uhr
Rostock (PIHR) - Einen Ermittlungserfolg kann die Kriminalpolizeiinspektion Rostock im Zusammenhang mit einem Fall aus September 2020 mitteilen. In der Nacht vom 23.09.2020 zum 24.09.2020 wurden insgesamt elf Fahrzeuge mit silberner Farbe mit Schriftzügen und Zeichen, darunter auch verfassungswidrige Symbole, besprüht. Auf Grund...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 11:25 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Straßenbahnen und Busse der RSAG fahren bis zum 31. Januar 2021 weiterhin nach dem derzeit aufgerufenen Ferienfahrplan. Ausgewiesene Verstärkerfahrten im Schülerverkehr entfallen in diesem Zeitraum. Dieses leicht reduzierte Angebot ist grundsätzlich ausreichend, da aufgrund Corona und Lockdown zuletzt nur...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 16:10 Uhr
Rostocker Straßenbahnen Typ 6N2 und 6N1_Haltestelle Reutershagen_M.Wild.jpg
Rostocker Straßenbahnen Typ 6N2 und 6N1_Haltestelle Reutershagen_M.Wild.jpg
Rostock darf sich auf neue Straßenbahnen freuen
Rostock • Mit großer Erleichterung und Freude haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Rostocker Straßenbahn AG auf die positive Entscheidung in der
Bürgerschaftssitzung am Mittwoch reagiert: Damit ist der Weg frei für den Neukauf von 28
Straßenbahnen und die Sanierung von mindestens zehn Bahnen vom Typ 6N1.

"Es war ein langer Weg mit sehr intensiven Diskussionen, mehreren Konzeptstufen und
anspruchsvollen Verhandlungen. Die öffentliche Debatte, wie viele neue Straßenbahnen
angeschafft und wie diese finanziert werden sollen, hat bei unserer Belegschaft zu
großer Verunsicherung und Besorgnis geführt. Erfreulicherweise haben wir nun die
notwendige Sicherheit und können wie geplant im 140. Jubiläumsjahr der Rostocker
Straßenbahn in die Ausschreibung gehen", betonen die RSAG-Vorstände Yvette
Hartmann und Jan Bleis.

Die entsprechende Finanzierungsvereinbarung laut Beschluss der Rostocker
Bürgerschaft vom 2. Dezember 2020 sieht vor, dass die RSAG eine
Eigenkapitalerhöhung von 30 Mio. Euro erhält, um die notwendigen Kredite für dieses
große Investitionsprojekt aufnehmen zu können. Die Anschaffung der 28 neuen
Straßenbahnen erfolgt im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung, die ab Januar
2021 auf den Weg gebracht werden soll.

Warum braucht Rostock neue Straßenbahnen?
Aktuell fahren in Rostock 40 Straßenbahnen vom Typ 6N1 mit einer Kapazität von je 180
Personen und 13 Straßenbahnen vom Typ 6N2 für je 210 Personen. Die 40
Straßenbahn-Niederflur-Gelenktriebwagen vom Typ 6N1, die in den Jahren 1994 bis
1996 beschafft wurden, befinden sich derzeit in einem Alter von 24 bis 26 Jahren. Die
Konstruktion sowie die Instandhaltungsstrategie der Fahrzeuge sind auf eine Nutzungsdauer von 30 Jahren ausgelegt. Mit zunehmendem Alter der Fahrzeuge steigt
auch die Zahl und Dauer altersbedingter Ausfälle der Fahrzeuge.

Laut verkehrspolitischer Zielstellung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock soll der
ÖPNV-Anteil am Modal Split von aktuell 17 Prozent auf 20 Prozent erhöht werden,
außerdem werden leicht steigende Einwohnerzahlen erwartet. "Deshalb gehen wir
davon aus, dass in Rostock im Jahr 2035 bei einem ÖV-Anteil von 20 Prozent etwa 50
Mio. Fahrgäste von der RSAG befördert werden. Die Straßenbahn erbringt mit etwa 70
Prozent aller beförderten Personen die Hauptlast der Beförderungsleistungen, fährt
klimaneutral und barrierefrei. Sie ist unverzichtbar für einen qualitativ hochwertigen,
wirtschaftlichen und zuverlässigen ÖPNV in Rostock", bekräftigt Jan Bleis.
Beate Langner
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Fr., 04.12.2020 18:34 Uhr | Seitenaufrufe: 30
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2021