Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
Rostockerin mit Leib und Seele: Neue Leiterin des Kriminalkommissariats Rostock offiziell ins Amt eingeführt
Rostock • Bereits seit mehreren Monaten leitet die gebürtige Rüganerin die Geschicke des Rostocker Kriminalkommissariats. Heute wurde sie im Rahmen eines Festakts auf dem Innenhof des Polizeizentrums Rostock durch den Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herrn Lorenz Caffier, offiziell in ihr Amt eingeführt. Auch der Inspekteur der Polizei, Wilfried Kapischke, der Rostocker Polizeipräsident Peter Mainka und der Leiter der Polizeiinspektion Rostock Achim Segebarth begrüßten die neue Leiterin mit einführenden Worten.


Während seiner Rede lobte Innenminister Caffier Diana Brauers offene, ehrliche und unvoreingenommene Art. Jeder, der sie kenne, denke, sie sei von Beginn an bei der Polizei. Die Seiteneinsteigerin bringe eine frische Perspektive in die Landespolizei und setze neue Impulse. Auch Leiter der Polizeiinspektion Achim Segebarth war voll des Lobes und begann dieses mit den Worten "Glück ist das Gefühl, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein".

Im November 2019 kam die 36-jährige Polizeirätin an diesen für sie "richtigen Ort", zur Polizeiinspektion Rostock. Die studierte Volljuristin bringt bereits viel Erfahrung aus ihrer Zeit in Stralsund als Leiterin des Kriminalkommissariats mit. Seit 2015 arbeitet sie bei der Landespolizei und wurde innerhalb eines Jahres an der Fachhochschule in Güstrow sowie der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster auf ihre erste Verwendung vorbereitet.


In 2003 begann sie an der Universität Greifswald das Jurastudium. Sie spreche laut Caffier nicht nur die Sprache der Juristen, sondern eben auch die Sprache der Staatsanwaltschaft, was sie in ihrer täglichen Arbeit als Leiterin des Kriminalkommissariats nutzt. 2005 zog sie nach Rostock und ist seit dem, wie sie sagt, Rostockerin mit Leib und Seele. 2009 schloss sie ihr erstes Staatsexamen ab. Zwei Jahre später folgte das zweite Staatsexamen. Später arbeitete sie u.a. als Juristin für Arbeitsrecht in Hamburg und Röbel (Müritz).

Die Hansestadt Rostock hebe sich von anderen Städten in Mecklenburg-Vorpommern ab, betonte der Rostocker Polizeipräsident Peter Mainka und wies auf die besonderen Herausforderungen der polizeilichen Lage in Rostock hin. Ebenso betonte der Inspekteur der Polizei Kapischke den "anderen Pulsschlag" von Rostock. Innenminister Caffier stellte heraus: "Sie hängt sich rein. Jemand, der Marathon läuft und auf den Kilimandscharo steigt, der lässt sich nicht unterkriegen", bekräftigte Caffier.


Polizeirätin Brauer bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Es sei eine große Ehre, die Geschicke der Dienststelle führen zu dürfen. Besonderen Wert legt sie auf das Vertrauensverhältnis in der kriminalistischen Arbeit des Kriminalkommissariats. Zu oft gerieten die Täter und zu selten die Opfer von Straftaten in den Fokus. Es ist ihr eine Herzensangelegenheit, das Thema Opferschutz nun mit Leben zu füllen.
Sarah Schüler
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Do., 25.06.2020 16:33 Uhr | Seitenaufrufe: 9
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020