Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Mit dem Fahrrad betrunken über den Bahnsteig
Rostock-Warnemünde • In den gestrigen späten Abendstunden, des 11.06.2020 gegen 23:00 Uhr), wurden die Bundespolizei durch Mitarbeiter der Deutscher Bahn zum Bahnhof nach Warnemünde gerufen.


Diese konnten beobachten wie eine männliche und weibliche Person mit Fahrrad sehr schnell auf dem Bahnsteig des Bahnhofes fuhren. Hierbei soll es durch die männliche Person beinahe zu einem Zusammenprall mit einer herausfahrenden S-Bahn gekommen sein. Auf Grund der Gefahrenlage wurden die beiden Personen durch die Bahnmitarbeiter angehalten. In einem Belehrungsgespräch und Hinweis auf einen Verstoß gegen das Hausrecht der Deutschen Bahn, stellten diese bei den Radfahrern erheblichen Alkoholgeruch fest. Nach der Personalienaufnahme durch die Bundespolizisten wurden der 22-Jährigen und dem 29-Jährigen ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten, welcher von ihnen abgelehnt wurde. Da bei den Betroffenen, zusätzlich neben dem Alkoholgeruch, auch stärkere Ausfallerscheinungen wahrgenommen wurden, erfolgte zuständigkeitshalber die Verständigung der Kollegen von der Landespolizei. Zur Entnahme einer Blutprobe wurden diese zum Zentralgewahrsam verbracht und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Zudem wurde ihnen durch die Deutsche Bahn ein zweijähriges Hausverbot erteilt.
Frank Schmoll
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 12.06.2020 08:35 Uhr | Seitenaufrufe: 11
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020