Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Wassersäcke für Rostocks Jungbäume
Rostock • Auch Rostock muss jetzt wegen der andauernden Trockenheit zum Schutz der städtischen Bäume und des kommunalen Stadtgrüns zu besonderen Maßnahmen greifen. "Bereits das dritte Jahr in Folge herrscht in der frühjährlichen Wachstumsphase eine extreme Trockenheit.  Weniger natürliche Niederschläge müssen durch mehr künstliche Bewässerung ausgeglichen werden. Dafür müssen wir einen erhöhten finanziellen und logistischen Aufwand betreiben" erläutert Holger Matthäus, Senator für Infrastruktur, Umwelt und Bau.

Gegenwärtig wässert das Amt für Stadtgrün , Naturschutz und Landschaftspflege regelmäßig 175 Jungbäume, die ohne zusätzliche Bewässerung nicht überleben würden. Um an das notwendige Wasser in die tieferen Bodenschichten zu gelangen, reicht das Wurzelwerk der jungen Bäume jedoch nicht aus. Die Rettung erfolgt durch den Einsatz von Wassersäcken. Im vergangenen Jahr hatte das Stadtgrünamt verschiedene Modelle der Wassersäcke bereits erfolgreich getestet und verglichen. Das Wasser wird aus den Säcken tröpfchenweise abgegeben und kann oberflächlich langsam versickern. Immer mehr Bäume benötigen diese Bewässerungstechnik. Und so nimmt die Anzahl der Wassersäcke weiter zu. Leider werden zunehmend Wassersäcke gestohlen oder beschädigt.

Senator Holger Matthäus: "Ich bitte um die Unterstützung der Rostockerinnen und Rostocker, diesen Vandalismus und Diebstahl zu verhindern." Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams Stadtbäume zeigen vollen Einsatz und kümmern sich um die Jungbäume so gut wie möglich. Unterstützung wird jedoch auch von anderer Seite organisiert. Die Feuerwehr, die bereits 2018 mit Wassertanks für Nachschub sorgte, wird auch in diesem Jahr um Unterstützung gebeten.

In diesem Jahr werden weitere 100 Bäume Stadtbäume mit den wertvollen "Trinkhilfen" ausgestattet, um so noch mehr Jungbäumen über die ersten Jahre am neuen Standort zu helfen.  Auch jede/r Einzelne kann den Stadtbäumen helfen. "Wer in Trockenzeiten den Bäumen vor seiner Haustür bewässern möchte, hilft dem Überleben der Stadtbäume. Egal ob als Baumpate oder Naturliebhaber, die Bäume werden es Ihnen danken!", so Senator Holger Matthäus.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Di., 02.06.2020 11:54 Uhr | Seitenaufrufe: 12
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020