Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Magnetfischer ziehen dicke Brocken aus dem Fluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ein Rostocker Trio hat ein neues Hobby für sich entdeckt. Neben dem Reiz der Ungewissheit lockt auch die gute Tat.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 06:00 Uhr
Die Ostsee Intensivpflege in Rostock vermittelt Pflegekräfte und organisiert die Patientenbetreuung im Privat-Haushalt. Doch die Techniker Krankenkasse will nicht länger dafür zahlen.
Quelle: NDR.de | Di., 05:13 Uhr
Die Bauarbeiten der Bahn in Rostock-Warnemünde sind fertig ? und die S-Bahnen zum Hauptbahnhof sollten bereits am Morgen wieder den Betrieb aufnehmen. Außerdem wird ein Intercity aus Berlin erwartet.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:29 Uhr
Nach den Bauarbeiten an der Strecke und dem Bahnhof in Warnemünde, ist am Dienstag der erste IC eingefahren. Die Gesamtkosten für den Umbau belaufen sich auf rund 65 Millionen Euro.
Quelle: NDR.de | Di., 10:01 Uhr
Im Zweistundentakt von Berlin ans Meer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Deutsche Bahn lässt sich Großprojekt 65 Millionen Euro kosten. Umsteigefreie Fernverbindungen verkürzen Fahrzeit.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:01 Uhr
Bahn-Bauarbeiten in Warnemünde fertig: Erster IC erwartet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Als deutlich sichtbares Zeichen vom Ende der Bauarbeiten bei der Deutschen Bahn in Warnemünde wird am Dienstag (08.59 Uhr) ein Intercity aus Berlin erwartet. Die S-Bahnen zum Rostocker Hauptbahnhof beginnen schon am frühen Morgen mit dem Betrieb. Die B...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:24 Uhr
Berufung gegen Räumung: Streit um «Thor Steinar»-Laden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um die Räumung eines «Thor Steinar»-Ladens in Neubrandenburg geht ans Oberlandesgericht Mecklenburg-Vorpommern in Rostock. Wie ein Sprecher des Landgerichts Neubrandenburg am Dienstag erklärte, haben die Ladenbetreiber Berufung gegen d...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 08:26 Uhr
Rostocker räumen in der Biotonne auf - Plastik verschwindet nicht von allein
Rostock • Eine gemeinsame City Light Kampagne der Stadtverwaltung und der Stadtentsorgung Rostock GmbH wird vom 19. bis 26. Mai 2020 erneut in Rostock auf die Thematik "Kein Plastik in die Biotonne" hinweisen.
Gemeinsam mit vielen anderen deutschen Städten räumt Rostock in der Biotonne auf. Plastiktüten bilden immer noch den größten Anteil störender Stoffe in den Biotonnen. Damit wird ein eigentlich 100 Prozent biologischer und verlustfreier Energiekreislauf maßgeblich gestört, denn aus Plastiktüten wird weder Bioenergie noch Qualitätskompost.

Erstmalig starten Abfallwirtschaftsbetriebe aus ganz Deutschland gemeinsam eine große Aufklärungs- und Informationskampagne, um die Plastiktüte und die "kompostierbare Plastiktüte" aus den Biotonnen zu verbannen. 2018 fiel der Startschuss für die Kampagne, an der sich inzwischen deutschlandweit 55 kommunale Entsorgungsbetriebe beteiligen.
Die Rostocker Stadtverwaltung und die Stadtentsorgung Rostock sind seit der ersten Stunde dabei. Das Problem mit Plastik im Bioabfall: in Mikroplastik zerfallen, können herkömmliche Plastiktüten nicht mehr aus dem Rohkompost getrennt werden. Sie landen so auf den Äckern, werden ins Grundwasser gespült und gelangen damit in die Nahrungskette.

Unter dem Motto" #wirfuerbio-Biomüll kann mehr" bündeln die Aktiven der Kampagne ihre Kräfte und wollen gemeinsam die Verunreinigung des Bioabfalls minimieren. Die Qualität der aus Bioabfall gewonnenen Komposterde soll deutlich gebessert werden. Das große Ziel ist die nachhaltige Verwertung von Bioabfällen, denn davon haben alle etwas, ökonomisch und ökologisch. "Machen auch Sie weiterhin mit und trennen Sie sich von Ihrer Plastiktüte, kein Plastik in die Biotonne", unterstreicht Rostocks Senator für Infrastruktur, Umwelt und Bau Holger Matthäus.

Weitere Informationen erhalten Interessenten im Internet unter www.wirfuerbio.de.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mo., 18.05.2020 15:38 Uhr | Seitenaufrufe: 8
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020