Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Magnetfischer ziehen dicke Brocken aus dem Fluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ein Rostocker Trio hat ein neues Hobby für sich entdeckt. Neben dem Reiz der Ungewissheit lockt auch die gute Tat.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 06:00 Uhr
Die DFB-Führung würde den Bundestag am Montag mit den 262 Delegierten gern schnell abhandeln. Doch längst hat sich Widerstand gegen die Pläne des Verbandes zur Fortsetzung der Dritten Liga formiert.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:37 Uhr
Die zwischen Rostock und dem dänischen Gedser pendelnde Scandlines-Fähre ?Copenhagen? ist am Montag mit einem sogenannten Flettner-Rotor ausgestattet worden ? als eines der ersten Schiffe weltweit. Der aufrecht stehende, drehbare Zylinder ist 30?Meter ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Stolperstraße soll bald saniert werden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit gut 15 Jahren ist die Straße Thema im Ortsbeirat. Nun soll sich etwas ändern.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 06:24 Uhr
Die Gorilla-Babys im Rostocker Zoo wurden auf die Namen "Kesha" und "Moyo" getauft. Es waren die ersten Gorilla-Geburten in der 121-jährigen Geschichte des Zoos.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:13 Uhr
Auf der Autobahn 19 bei Linstow (Kreis Rostock) hat sich am Dienstagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein 63-Jähriger kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 05:24 Uhr
Vernagelte Balkontür sorgt für Zoff - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit dem 11. Mai kann Karin Frommelt ihren Balkon nicht mehr betreten. Ihr Vermieter hat die Tür vernageln lassen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:37 Uhr
Mehrere Versammlungen am 9. Mai 2020 in Rostock
Rostock-Stadtmitte • Der AfD-Kreisverband Rostock führte am Nachmittag des 9. Mai 2020 auf dem Neuen Markt in Rostock eine Versammlung unter dem Motto "Wir sind das Volk" mit ca. 20 Teilnehmern durch.


Nachdem die angemeldete Versammlung zunächst von der Stadt Rostock verboten und dies vom Verwaltungsgericht Schwerin bestätigt wurde, änderte das Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern den Beschluss des Verwaltungsgerichts dahingehend, dass die Versammlung mit verschiedenen Auflagen durchgeführt werden konnte. So wurde neben einer Begrenzung der Teilnehmerzahl oder der Einhaltung von Mindestabständen auch die Beachtung der hygienischen Anforderungen der Corona-Schutzverordnung beauflagt.


Auf diese Versammlung fanden Gegenreaktionen statt. So wurden auf dem Neuen Markt sechs Spontandemonstrationen angemeldet und mit entsprechenden Auflagen zur Gewährleistung des Infektionsschutzes versehen. Unter den Anmeldern befanden sich u. a. Mitglieder des Landtages. Bei den deutlich über 200 Gegendemonstranten handelte es sich um Protestklientel, die überwiegend dem bürgerlichen und linksalternativen Bereich zuzuordnen sind. Dabei kam es in zahlreichen Fällen zu Unterschreitungen des vorgegebenen Mindestabstandes. Hierzu werden gegenwärtig noch Ermittlungen geführt. Des Weiteren befanden sich über 30 Personen des Protestklientels auf Straßenbahnschienen, die -nach mehrfacher Aufforderung diesen Bereich zu verlassen- durch die Polizei unter dem Einsatz von körperlicher Gewalt von den Gleisen herunter geschoben werden mussten.


Insgesamt waren 59 Polizeibeamtinnen und -beamte des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Einsatz, um die Durchführung der Versammlung in unparteiischer Weise für alle Grundrechtsträger zu gewährleisten. Es wurden drei Strafanzeigen aufgenommen. Im Vorfeld wurde bereits ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz durch eine 23-jährige Kenianerin festgestellt. Im Rahmen der Gegenreaktionen kam es zu einer Beleidigung zum Nachteil eines Polizeibeamten. Darüber hinaus fand eine wechselseitige Körperverletzung zwischen zwei 17- und 38-jährigen deutschen Frauen aus dem jeweils anderen Klientelbereich statt.
Ellen Klaubert
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Sa., 09.05.2020 17:06 Uhr | Seitenaufrufe: 8
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020