Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Magnetfischer ziehen dicke Brocken aus dem Fluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ein Rostocker Trio hat ein neues Hobby für sich entdeckt. Neben dem Reiz der Ungewissheit lockt auch die gute Tat.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 06:00 Uhr
Die Ostsee Intensivpflege in Rostock vermittelt Pflegekräfte und organisiert die Patientenbetreuung im Privat-Haushalt. Doch die Techniker Krankenkasse will nicht länger dafür zahlen.
Quelle: NDR.de | Di., 05:13 Uhr
Die Bauarbeiten der Bahn in Rostock-Warnemünde sind fertig ? und die S-Bahnen zum Hauptbahnhof sollten bereits am Morgen wieder den Betrieb aufnehmen. Außerdem wird ein Intercity aus Berlin erwartet.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:29 Uhr
Im Zweistundentakt von Berlin ans Meer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Deutsche Bahn lässt sich Großprojekt 65 Millionen Euro kosten. Umsteigefreie Fernverbindungen verkürzen Fahrzeit.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:01 Uhr
Nach den Bauarbeiten an der Strecke und dem Bahnhof in Warnemünde, ist am Dienstag der erste IC eingefahren. Die Gesamtkosten für den Umbau belaufen sich auf rund 65 Millionen Euro.
Quelle: NDR.de | Di., 10:01 Uhr
Bahn-Bauarbeiten in Warnemünde fertig: Erster IC erwartet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Als deutlich sichtbares Zeichen vom Ende der Bauarbeiten bei der Deutschen Bahn in Warnemünde wird am Dienstag (08.59 Uhr) ein Intercity aus Berlin erwartet. Die S-Bahnen zum Rostocker Hauptbahnhof beginnen schon am frühen Morgen mit dem Betrieb. Die B...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:24 Uhr
Berufung gegen Räumung: Streit um «Thor Steinar»-Laden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um die Räumung eines «Thor Steinar»-Ladens in Neubrandenburg geht ans Oberlandesgericht Mecklenburg-Vorpommern in Rostock. Wie ein Sprecher des Landgerichts Neubrandenburg am Dienstag erklärte, haben die Ladenbetreiber Berufung gegen d...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 08:26 Uhr
Mann schießt mit Gewehr auf Möwe
Rostock-Lichtenhagen • In Rostock Lichtenhagen berichteten Zeugen von einem Mann mit einer Waffe vor einem Wohnhaus. Der Tatverdächtige schoss mit dem Gewehr auf eine Möwe und verletzte sie schwer.


Am gestrigen Donnerstag um 13:45 Uhr: Eine Hinweisgeberin meldete sich bei der Polizei und äußerte, dass sie einen Knall gehört habe. Zeugen konnten bestätigen, dass ein Mann mit einem Gewehr vor einem Mehrfamilienhaus stand. Vom Gehweg aus schoss er nach Zeugenaussagen auf die Möwe. Diese sank daraufhin von einer Laterne verletzt zu Boden. Als die Beamten eintrafen, fanden sie die verletzte Möwe auf dem Rasen vor dem Gebäude vor. Sie verständigten sofort die Tiernotrettung, die das Tier zur weiteren Versorgung mit sich nahm.


Der 42-jährige Tatverdächtige war augenscheinlich stark angetrunken. Eine anschließende Atemalkoholkontrolle bei dem Deutschen ergab einen Wert von 2,04 Promille. Das geladene Gewehr stand im Türrahmen zum Fahrradabstellraum des Wohnhauses. Die Beamten stellten es mitsamt der dazugehörigen Munition sicher. Bei einer Durchsuchung der Wohnung und des Kellers des Tatverdächtigen fand die Polizei keine weiteren Waffen vor.


Die Beamten erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz nach §17 und Verstoßes gegen das Waffengesetz nach §52 sowie §53.
Sarah Schüler
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 08.05.2020 15:31 Uhr | Seitenaufrufe: 6
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020