Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Magnetfischer ziehen dicke Brocken aus dem Fluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ein Rostocker Trio hat ein neues Hobby für sich entdeckt. Neben dem Reiz der Ungewissheit lockt auch die gute Tat.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 06:00 Uhr
Die Ostsee Intensivpflege in Rostock vermittelt Pflegekräfte und organisiert die Patientenbetreuung im Privat-Haushalt. Doch die Techniker Krankenkasse will nicht länger dafür zahlen.
Quelle: NDR.de | Di., 05:13 Uhr
Die Bauarbeiten der Bahn in Rostock-Warnemünde sind fertig ? und die S-Bahnen zum Hauptbahnhof sollten bereits am Morgen wieder den Betrieb aufnehmen. Außerdem wird ein Intercity aus Berlin erwartet.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:29 Uhr
Nach den Bauarbeiten an der Strecke und dem Bahnhof in Warnemünde, ist am Dienstag der erste IC eingefahren. Die Gesamtkosten für den Umbau belaufen sich auf rund 65 Millionen Euro.
Quelle: NDR.de | Di., 10:01 Uhr
Im Zweistundentakt von Berlin ans Meer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Deutsche Bahn lässt sich Großprojekt 65 Millionen Euro kosten. Umsteigefreie Fernverbindungen verkürzen Fahrzeit.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:01 Uhr
Bahn-Bauarbeiten in Warnemünde fertig: Erster IC erwartet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Als deutlich sichtbares Zeichen vom Ende der Bauarbeiten bei der Deutschen Bahn in Warnemünde wird am Dienstag (08.59 Uhr) ein Intercity aus Berlin erwartet. Die S-Bahnen zum Rostocker Hauptbahnhof beginnen schon am frühen Morgen mit dem Betrieb. Die B...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:24 Uhr
Berufung gegen Räumung: Streit um «Thor Steinar»-Laden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um die Räumung eines «Thor Steinar»-Ladens in Neubrandenburg geht ans Oberlandesgericht Mecklenburg-Vorpommern in Rostock. Wie ein Sprecher des Landgerichts Neubrandenburg am Dienstag erklärte, haben die Ladenbetreiber Berufung gegen d...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 08:26 Uhr
Mehrere Graffitisprayer auf frischer Tat ertappt
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt • Auch die Langeweile in der Corona-Situation entschuldigt keine Begehung von Straftaten.


Heute, kurz nach Mitternacht, rief ein Zeuge aus der Kröpeliner-Tor-Vorstadt bei der Polizei an und meldete, dass "gerade ein Graffiti gesprüht wird". Nachdem er zunächst Sprühgeräusche vernommen hatte, öffnete er sein Fenster. Er könne nun beobachten, wie eine Person auf die Fassade eines Wohnhauses sprüht. Sofort machte sich eine Funkstreifenbesatzung der Polizeiinspektion auf den Weg. Als sie ankamen, stand diese Person noch vor der Hauswand. Sie näherten sich dem Mann und sprachen ihn an. Dieser blieb stehen und reagierte ruhig. Der 17-jährige Deutsche hatte einen Beutel mit drei Farbsprühdosen bei sich. Einige der auf der Hauswand befindlichen Graffitis waren frisch aufgetragen. Die Farbsprühdosen wurden sichergestellt.


Darüber hinaus erhielt die Polizei in der Nacht, gegen 01.35 Uhr, einen besorgten Anruf von einem Wachmann eines Brinckmansdorfer Autohauses. Er sah, wie vier junge Männer ein Auto in unmittelbarer Nähe zum Autohaus parkten und ausstiegen. Der Wachmann befürchtete nun einen Diebstahl. Als die Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, flüchteten sie in verschiedene Richtungen. Zwei Personen konnten durch die Beamten gestellt werden. Dabei handelt es sich um 25-jährige Deutsche, die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten sind. Im Rahmen der Durchsuchungen wurden bei einem jungen Mann die Fahrzeugschlüssel zum geparkten Pkw gefunden. Im Fahrzeug konnten diverse Graffiti-Utensilien festgestellt werden. Im Rahmen der Nahbereichssuche sichteten die Polizeibeamten frisch gesprühte Graffitis an einer Hauswand eines Geschäftshauses. Darüber hinaus entdeckten die Beamten auf dem Fluchtweg Farbspraydosen. Alle Graffiti-Utensilien wurden beschlagnahmt.


Die Polizei fertigte in beiden Fällen Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Rostock übernommen.
Ellen Klaubert
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 30.04.2020 13:48 Uhr | Seitenaufrufe: 13
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020