Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Bisher hat es die Hansestadt bei Ermahnungen belassen ? und keine Bußgelder verhängt: Mehr als 90 Anzeigen wegen Verstößen gegen die strengen Corona-Regelungen sind bereits im Rostocker Rathaus eingegangen. Meist kamen die Hinweise von Bürgern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:15 Uhr
Großprojekt steht kurz vor Abschluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Räume stehen verschiedenen Vereinen zur Verfügung. Zwei Wohnungen sollen für Senioren eingerichtet werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Der Gartenfachmarkt ?Grönfingers? verschenkt Hunderttausende Frühblüher wie Primeln, Stiefmütterchen und Veilchen an Haushalte und Altenheime. Die meisten Mitarbeiter sind aber bereits in Kurzarbeit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:42 Uhr
Wegen der Corona-Pandemie ist die Saison in der 3. Handball-Liga ausgesetzt. Die Spieler von Empor Rostock trainieren trotzdem weiter - zu Hause vor der eignen Couch.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Einkaufszentren bleiben weiterhin geöffnet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Zwangsschließungen einiger Geschäfte sinken die Besucherzahlen. Einzelhändler setzen auf Hygiene-Maßnahmen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Dirk Bauermann ist auch in der kommenden Saison der Coach der Rostock Seawolves. Der Basketball-Zweitligist und der frühere Bundestrainer einigten sich auf eine Vertragsverlängerung.
Quelle: NDR.de | Do., 06:39 Uhr
Rostock (HRPS) - Am Sonnabend, 4. April 2020, um 11 Uhr werden die Sirenen im Stadtgebiet Rostocks kurz getestet. Darüber informiert das Brandschutz- und Rettungsamt. Um die Funktionsweise der akustischen Alarmgeräte zu überprüfen, wird ein 15 Sekunden langer Dauerton ("Probealarm") abgespielt. Die Tests erfolgen zweimal pro...
Quelle: HRO-News.de | Di., 06:45 Uhr
Mann nach versuchtem Einbruch gestellt
Rostock-Reutershagen • In den frühen Morgenstunden des 27.02.2020 beobachtete ein 62-jähriger Zeuge von seiner Wohnung in Reutershagen, wie gegen 01:15 Uhr eine dunkel gekleidete Person versuchte, in einem nahe gelegenen Friseurgeschäft einzubrechen. Eine weitere, ebenfalls dunkel gekleidete Person stand dabei an einer Laterne.


Bei Eintreffen der Polizei flüchteten diese Personen über einen Hinterhof und entkamen zunächst unerkannt. Auf einer Grünfläche des Hinterhofs wurde ein Rucksack mit Werkzeug aufgefunden. Ein eingesetzter Fährtenhund verfolgte die Spuren und hielt bei seiner Suche ca. 350 m weiter an einem Hintereingang eines Mehrfamilienhauses im selben Stadtteil an. Nachdem der Hund seinen Einsatz beendete, suchte die Polizei das Mehrfamilienhaus auf. Auf der Anfahrt wurden erneut zwei flüchtende Personen gesehen, auf die die Personenbeschreibungen passten. Ein Polizeibeamter nahm sofort zu Fuß die Verfolgung auf und konnte eine der beiden Personen nach ca. 750 m stellen. Bei dieser Person handelt es sich um einen 31-jährigen Deutschen. Bei der sich anschließenden Wohnungsdurchsuchung des Tatverdächtigen wurden verschiedene Werkzeuge und Betäubungsmittel gefunden. Der Tatverdächtige wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen.


An der Eingangstür zum Friseursalon wurden Hebelspuren auf Höhe des Schlosses festgestellt. Mit Hilfe eines Gegenstandes wurde der Rahmen sowie die Eingangstür beschädigt. Die Polizei hat von Amts wegen Strafanzeigen bezüglich §§ 242 und 243 StGB sowie wegen des Verstoßes Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. Die Rostocker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Ellen Klaubert
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 27.02.2020 14:41 Uhr | Seitenaufrufe: 11
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020