Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Bisher hat es die Hansestadt bei Ermahnungen belassen ? und keine Bußgelder verhängt: Mehr als 90 Anzeigen wegen Verstößen gegen die strengen Corona-Regelungen sind bereits im Rostocker Rathaus eingegangen. Meist kamen die Hinweise von Bürgern.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:15 Uhr
Großprojekt steht kurz vor Abschluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Räume stehen verschiedenen Vereinen zur Verfügung. Zwei Wohnungen sollen für Senioren eingerichtet werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Der Gartenfachmarkt ?Grönfingers? verschenkt Hunderttausende Frühblüher wie Primeln, Stiefmütterchen und Veilchen an Haushalte und Altenheime. Die meisten Mitarbeiter sind aber bereits in Kurzarbeit.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:42 Uhr
Wegen der Corona-Pandemie ist die Saison in der 3. Handball-Liga ausgesetzt. Die Spieler von Empor Rostock trainieren trotzdem weiter - zu Hause vor der eignen Couch.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Einkaufszentren bleiben weiterhin geöffnet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Zwangsschließungen einiger Geschäfte sinken die Besucherzahlen. Einzelhändler setzen auf Hygiene-Maßnahmen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Dirk Bauermann ist auch in der kommenden Saison der Coach der Rostock Seawolves. Der Basketball-Zweitligist und der frühere Bundestrainer einigten sich auf eine Vertragsverlängerung.
Quelle: NDR.de | Do., 06:39 Uhr
Rostock (HRPS) - Am Sonnabend, 4. April 2020, um 11 Uhr werden die Sirenen im Stadtgebiet Rostocks kurz getestet. Darüber informiert das Brandschutz- und Rettungsamt. Um die Funktionsweise der akustischen Alarmgeräte zu überprüfen, wird ein 15 Sekunden langer Dauerton ("Probealarm") abgespielt. Die Tests erfolgen zweimal pro...
Quelle: HRO-News.de | Di., 06:45 Uhr
Graffitisprayer in Rostocker Innenstadt festgenommen
Rostock-Stadtmitte • Am heutigen Morgen konnten Beamte der Polizei um ca. 02:30 Uhr einen Graffitisprayer in der Rostocker Innenstadt festnehmen.


Ein Hinweisgeber hatte zuvor die Beamten gerufen, weil der Beschuldigte sowie eine weitere Person im Bereich "Am Strande" beim Parkhaus mehrere Schriftzüge auf eine Häuserwand sowie einen Stromkasten von mehreren Seiten gesprayt hatten. Als die Polizisten dort eintrafen und die beiden Verdächtigen vorfanden, legten diese gerade eine mitgeführte Tasche im Gebüsch eines nahegelegenen Sportplatzes ab. Als beide die Polizisten entdeckten, flüchtete einer der Sprayer zu Fuß in Richtung Stadtmauer. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der 21-Jährige festgenommen werden. Der zweite Tatverdächtige konnte fliehen.


Der Deutsche hatte bei der Festnahme und der anschließenden Durchsuchung auf Tatgegenstände nur seinen Autoschlüssel dabei. Daraufhin fuhren die Beamten zusammen mit dem Beschuldigten zu dem dazugehörigen Auto am Stadthafen. Dort fanden sie die im Gebüsch abgelegte große Tasche, gefüllt mit mehreren Spraydosen und mit Farbe beschmutzte Kleidungsstücke des Tatverdächtigen. Diese wurde sichergestellt. Im Wagen befanden sich außerdem mehrere Spraydosenköpfe, die den Spraydosen zugeordnet werden konnten, sowie ein Liste mit weiteren möglichen Tatorten für neue Schriftzüge. Die Beamten beschlagnahmten auch dieses Beweismittel.


Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen Sachbeschädigung durch die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt.
Sarah Schüler
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 13.02.2020 15:50 Uhr | Seitenaufrufe: 2
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020