Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fast 17 Jahre ist es her, dass Rostock die Internationale Gartenschau ausgerichtet hat. Doch das Gelände in Schmarl trägt noch immer diesen Namen. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Er wurde öffentlich angemahnt: Klimaschützer von Rostock for Future haben am Mittwoch bei der Bürgerschaftssitzung OB-Madsen ins Gebet genommen. Zu wenig sei trotz des Klimanotstandes passiert. Der Däne bat um Verständnis für die langsamen Mühlen der V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:39 Uhr
Seit 17 Jahren trägt der Iga-Park in Rostock seinen Namen ? damit ist es bald vorbei. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden. Wie ist Ihre Meinung dazu?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Gehöriger Schreck für Mutter - Junge aus Rostock steht mitten in der Nacht auf, um zur Schule zu laufen - Bild: FOCUS Online
Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, meldete die Mutter in der Nacht gegen 2.30 Uhr, dass der 13-Jährige mit seiner Schultasche weg sei.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 09:31 Uhr
Stadt soll alternative Wohnformen unterstützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jeder soll leben können, wie er will, beschließt die Bürgerschaft. Das muss nicht die klassische Behausung sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Keine Entwarnung in Sachen Sturmflut im Norden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Pegel Warnemünde wird seit etwa 1950 keine Veränderung in Zahl und Höhe von Sturmfluten beobachtet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:06 Uhr
Fahrgast-Rekord bei der Rostocker Straßenbahngesellschaft: Fast 42 Millionen Fahrgäste stiegen 2019 in die blauen Busse und Bahnen, es gab den stärksten Zuwachs seit Jahren. Doch beim nächsten anstehenden Großprojekt lauern noch viele Hürden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 09:22 Uhr
Neuer Trainer für die A-Junioren: Uwe Ehlers künftig in Doppelfunktion beim F.C. Hansa - Foto: F.C. Hansa Rostock e.V.
Neuer Trainer für die A-Junioren: Uwe Ehlers künftig in Doppelfunktion beim F.C. Hansa - Foto: F.C. Hansa Rostock e.V.
Neuer Trainer für die A-Junioren: Uwe Ehlers künftig in Doppelfunktion beim F.C. Hansa
Rostock-Hansaviertel • Der Profi- und Nachwuchsbereich des F.C. Hansa Rostock wird künftig noch enger vernetzt. Zusätzlich zu seiner Funktion als Co-Trainer der ersten Mannschaft wird Uwe Ehlers ab sofort auch die Hauptverantwortung für die A-Junioren der Kogge übernehmen.

„Dass Uwe zukünftig als Cheftrainer unserer U19 Verantwortung trägt, ist ein großer Gewinn für das NLZ. Auch wenn diese Doppelfunktion eine Mehrbelastung für ihn mit sich bringen wird, ist er hochmotiviert und möchte dabei helfen, die Rückrunde mit unserer A-Jugend erfolgreich zu gestalten und vor allem die Verzahnung zwischen der Hansa-Jugend und dem Lizenzbereich weiter voranzutreiben“, so Stefan Beinlich, Leiter des Hansa-Nachwuchsleistungszentrums.

In seiner Verantwortung für das Hansa-Perspektivteam, das sich aus Profispielern und jungen Talenten des Vereins zusammensetzt, ist Uwe Ehlers beim F.C. Hansa bereits seit längerem die direkte Nahtstelle zwischen beiden Bereichen.

„Wir haben uns bewusst für diese interne Lösung entschieden, weil Uwe beide Bereiche bestens kennt. Als langjähriger Co-Trainer, ehemaliger Nachwuchstrainer und zuletzt natürlich auch seiner Zeit als Nachwuchs- und Profispieler beim F.C. Hansa bringt Uwe eine Menge wertvoller Erfahrungen, die fachlichen Kompetenzen und viel Hansa-Herzblut mit und wird damit für die jungen Spieler auch eine Identifikationsfigur sein“, so Stefan Beinlich über den 44-Jährigen, der über die A-Lizenz verfügt und die U19 der Kogge vorerst bis zum Ende der laufenden Saison betreuen wird.

Unterstützt wird er dabei von Ringo Scholz, der ihm zwischen 2012-2014 bereits als Co-Trainer der U15 assistierte sowie Nachwuchstrainer Ole Wagner und Mannschaftsleiter Michael Lange.

„Ich freue mich auf diese neue spannende Aufgabe und die Arbeit mit den Jungs sowie dem gesamten Nachwuchs-Team, zu dem ohnehin schon eine enge Verbindung besteht. Dass Stefan Beinlich die Zusammenarbeit zwischen dem Nachwuchs- und Profibereich weiter stärken und ausbauen möchte, um in Zukunft mehr Talente aus der eigenen Jugend an die erste Männermannschaft heranführen zu können, begrüße ich sehr. Daher habe ich mich auch dafür entschieden, ihn dabei zu unterstützen und in dieser zusätzlichen Funktion dabei zu helfen, die Jungs auf die Anforderungen im Männerbereich bestmöglich vorzubereiten“, so Uwe Ehlers, der vor seiner Zeit als Co-Trainer der Profimannschaft bereits in verschiedenen Funktionen Erfahrungen in der Nachwuchsarbeit gesammelt hat.

So arbeitete er unter anderem 2011/2012 als Co-Trainer der Zweiten Mannschaften mit dem jetzigen U21-Trainer Axel Rietentiet zusammen, war für den Landesfußballverband als Rostocker Stadttrainer u.a für die Landesauswahl des Jahrgangs 2000 und 2001 verantwortlich und zwischen 2012 und 2014 Cheftrainer der U15 des F.C. Hansa.

Jens Härtel, Chef-Trainer des F.C. Hansa Rostock: „Dass der Verein den Austausch und Kontakt zwischen dem Profi- und Nachwuchsbereich weiter intensivieren will, halte ich für sehr wichtig. Für uns ist es natürlich ideal, dass uns Uwe im Lizenzbereich erhalten bleibt und zeitgleich als U19-Trainer sein Wissen über die Abläufe, Strukturen und Anforderungen im Männerbereich direkt an die jungen Spieler vermitteln und sie somit optimal vorbereiten kann. Wir werden uns innerhalb des Trainerteams künftig so organisieren, dass wir ihn bestmöglich unterstützen können, damit er beiden Funktionen gerecht werden kann.“

Die Arbeit mit der U19 des F.C. Hansa wird Uwe Ehlers am 13. Januar aufnehmen und direkt nach seiner Rückkehr aus dem Profitrainingslager in der Türkei mit der Vorbereitung auf die Rückrunde in der A-Junioren-Regionalliga Nordost beginnen.
Marit Scholz
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Mi., 08.01.2020 10:14 Uhr | Seitenaufrufe: 31
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020