Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Bahnhofsvorplatz soll modernen, maritimen Look bekommen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gastro-Lok wird laut Manager Ingo Mau nicht zurückkehren. Ob neue Buden entstehen oder Parkplätze, ist noch offen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Reetdachhaus fängt nach Blitzeinschlag Feuer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Augenzeugen riefen nach einem lauten Knall umgehend die Feuerwehr.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Glatter Aal und Rosengarten bekommen neues Gesicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wenn die Wohnungen im historischen Zentrum bezogen sind, macht sich die Gesellschaft für Stadtentwicklung ans Werk.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Fernwärmenetz in Evershagen wird saniert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Arbeiten kommt es im kompletten Stadtteil zum Ausfall der Heizung und teilweise der Warmwasserversorgung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Satower Straße ab 1. Juli dicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um diverse Versorgungsleitungen zu erneuern, wird in einem zweijährigen Mammutprojekt an der Verkehrsader gebaut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Morgen Malaktion zu Naturwäldern in der Societät Rostock maritim e.V.
Klimaschützer Wald aus künstlerischer Perspektive
Rostock-StadtmitteRostock ist eine von fünf Modellregionen im Projekt "SpeicherWald - RegionalerKlimaschutzbeitrag von Wäldern ohne forstliche Nutzung". Innerhalb des dreijährigen Projektes, das Ende dieses Monats abgeschlossen wird, veranstaltet das Klima-Bündnis Kreativworkshops mit dem bekannten Berliner Künstler Michael Arantes Müller.

Zusammen mit Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersstufen entstehen in kleinen Gruppen farbenfrohe Gemälde zu den Themen Klima, biologische Vielfalt, Mensch und Kultur sowie weltweite Verantwortung im Zusammenhang mit Wald. Das Projekt wurde vom Rostocker Stadtforstamt und der Klimaschutzleitstelle begleitet. Derzeit sind die in Rostock entstandenen Werke in der Societät Rostock maritim e.V. in der August-Bebel-Straße 1 zu sehen.

Zu einer Malaktion für Jung und Alt ab acht  Jahren lädt das Klima-Bündnis zusammen mit der Societät Rostock maritim e. V. morgen (21. November 2019) von 16.30 bis 20 Uhr in die Societät Rostock maritim e. V. ein. Zusammen mit Michael Arantes Müller wird die Rolle von Naturwäldern für den Klima-  und Naturschutz künstlerisch umgesetzt.


Bereits 2014 war Michael Arantes Müller bei einer Malaktion in der Rostocker Kunsthalle zu erleben. Eine 11. Klasse des Christophorus-Gymnasiums hatte sich die Frage gestellt, wie die Erde in 20, 50 oder 100 Jahren aussehen wird. Gemeinsam mit dem Berliner Künstler setzten sie ihre Ideen und Wünsche auf vier großen Leinwänden künstlerisch um. Ab Oktober 2014 war das Gesamtkunstwerk für mehrere Jahre im Rostocker Rathaus vor dem Bürgerschaftssaal ausgestellt.

Hintergrund
Klima-Bündnis Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnisses mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit 1.700 Mitgliedern aus 26 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich der Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. Rostock ist seit 1993 Mitglied im Klima-Bündnis.

Linktipps: www.speicherwald.de
klimabuendnis.org
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mi., 20.11.2019 14:57 Uhr | Seitenaufrufe: 24
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020