Insgesamt neun Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die gelernte Hotelfachfrau Melanie Nicole Germanotta hat sich in Rostock einen Traum vom eigenen Restaurant erfüllt: Blauer Esel. Für die "etwas andere" Speisekarte engagierte sie Johannes Roselt.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:25 Uhr
Die AfD demonstrierte in der Rostocker Innenstadt gegen den geplanten Moscheeneubau in der Hansestadt. 500 Personen protestieren dagegen. Sitzblockaden hielten den Zug nicht auf, weil die Polizei ein Gegenmittel fand.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:00 Uhr
Zum siebten Mal hatte die Bundeswehr für den guten Zweck ins Neptun-Hotel geladen
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Die Band spielte am Freitagabend vor 800 Besuchern im Moya
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Die IHK zu Rostock sucht ab 2020 einen neuen Hauptgeschäftsführer. Der bisherige Chef Jens Rademacher wechselt zum neuen Jahr als Leiter der IHK-Geschäftsstelle nach Stralsund. Laut offizieller Mitteilung handelt es sich um eine ?einvernehmliche Verstä...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:00 Uhr
AfD demonstriert gegen Moschee in der Südstadt - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Den etwa 150 Anhängern der Alternative boten mehr als 500 Gegner die Stirn. Der Abend verlief größtenteils friedlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:26 Uhr
Mit dem Erlös der OZ-Aktion ?Helfen bringt Freude? soll eine neue Heizungsanlage im Tierheim Schlage realisiert werden
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:02 Uhr

Insgesamt neun Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz

Rostock • Am Sonntag, den 10. November 2019 fiel den Beamten der Bundespolizei im Seehafen Rostock ein syrischer Staatsangehöriger auf. Bei seiner Kontrolle legte er den Bundespolizisten einen syrischen Reisepass sowie eine ungarische Aufenthaltserlaubnis vor, die nur zum Aufenthalt in Ungarn berechtigte.
Bei dem vorgelegten Reisepass handelte es sich vermutlich um eine Totalfälschung. Zusätzlich fanden die Beamten bei dem Mann einen ebenfalls gefälschten syrischen Führerschein. Beide Dokumente wurden sichergestellt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte der Syrier seine Reise in Richtung Ungarn fortsetzen.
Zudem stellten die Beamten der Bundespolizei am vergangenen Wochenende im Seehafen Rostock und am Hauptbahnhof Rostock weitere acht Personen fest, die ohne erforderliche Grenzübertrittspapiere unterwegs waren bzw. ihre maximale Aufenthaltsdauer im Schengen Gebiet überschritten hatten. Gegen die Personen aus Mazedonien, Serbien, Kolumbien, dem Kosovo und Staatenlose leitete die Bundespolizei Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ein.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: | Do., 01.01.1970 - 01:00 Uhr | Seitenaufrufe: 0
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019