Selbstverletzung mit Messer am Hauptbahnhof Rostock / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die gelernte Hotelfachfrau Melanie Nicole Germanotta hat sich in Rostock einen Traum vom eigenen Restaurant erfüllt: Blauer Esel. Für die "etwas andere" Speisekarte engagierte sie Johannes Roselt.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:25 Uhr
Die AfD demonstrierte in der Rostocker Innenstadt gegen den geplanten Moscheeneubau in der Hansestadt. 500 Personen protestieren dagegen. Sitzblockaden hielten den Zug nicht auf, weil die Polizei ein Gegenmittel fand.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:00 Uhr
Zum siebten Mal hatte die Bundeswehr für den guten Zweck ins Neptun-Hotel geladen
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Die Band spielte am Freitagabend vor 800 Besuchern im Moya
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Die IHK zu Rostock sucht ab 2020 einen neuen Hauptgeschäftsführer. Der bisherige Chef Jens Rademacher wechselt zum neuen Jahr als Leiter der IHK-Geschäftsstelle nach Stralsund. Laut offizieller Mitteilung handelt es sich um eine ?einvernehmliche Verstä...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:00 Uhr
AfD demonstriert gegen Moschee in der Südstadt - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Den etwa 150 Anhängern der Alternative boten mehr als 500 Gegner die Stirn. Der Abend verlief größtenteils friedlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:26 Uhr
Mit dem Erlös der OZ-Aktion ?Helfen bringt Freude? soll eine neue Heizungsanlage im Tierheim Schlage realisiert werden
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:02 Uhr

Selbstverletzung mit Messer am Hauptbahnhof Rostock

Rostock-Stadtmitte • Am Samstag den 09.11.2019 erreichte die Beamten der Bundespolizei die Information, dass sich in der Vorhalle an der Nordseite des Hauptbahnhofes Rostock eine männliche Person befinden soll, die mit einem Messer herumfuchtelte. Sofort begaben sich Kräfte der Bundes- und Landespolizei, welche sich noch anlässlich von Einsatzmaßnahmen im Zusammenhang des Heimspiels des F.C. Hansa Rostock auf dem Hauptbahnhof befanden, zum Ereignisort.
Hier angekommen wurde ihnen von Sicherheitsmitarbeitern der Deutschen Bahn eine männliche Person sowie ein Klappmesser übergeben.
Der Mann hatte offensichtlich versucht, sich mit dem Messer selbst Verletzungen zuzuführen.
Nach der Erstversorgung der Wunden wurde die psychisch gestörte Person in eine Klinik verbracht. Das Messer wurde zur Gefahrenabwehr sichergestellt.
Die Nutzung des Messers richtete sich ausschließlich gegen seine eigene Person, so dass eine Gefährdung anderer Personen nicht gegeben war.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: | Do., 01.01.1970 - 01:00 Uhr | Seitenaufrufe: 0
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019