Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Wohin steuert das Ostseebad? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf der Sitzung des Ortsbeirats wurde der neue Fahrplan für die Bürgerbeteiligung vorgestellt. Im April soll es losgehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:27 Uhr
Greipel stürzt im Training schwer - Bild: SPORT1
Radsprinter Andre Greipel fällt nach einem schweren Sturz monatelang aus und wird die Klassikersaison verpassen. Dem Rostocker rutschte am Dienstag bei einer Trainingsfahrt mit seinem Teamkollegen Rick Zabel in der Nähe von Köln auf nasser und matschig...
Quelle: SPORT1 | Mi., 06:27 Uhr
Bürgerschaft soll über Schicksal der Talstraße richten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ein Gutachten wird zeigen, ob das Trinkwasser aus der Warnow trotz Wohnbebauung sicher wäre. Es wird derzeit erarbeitet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:27 Uhr
Ferienkinder schnuppern Zirkusluft - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Team von Fantasia führt die Jungen und Mädchen ein die Welt der Akrobatik und Clownerie ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:27 Uhr
Von wegen ?Keine Party?: Mit einer fulminanten Show hat die Hamburger Combo Deichkind am Mittwochabend in der Rostocker Stadthalle gefeiert. Doch neben mächtigem Gewummer und prolligen Texten punktete die Band bei den rund 5000 Besuchern auch mit ihren...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:03 Uhr
Florian Silbereisen hat am Montagabend eine XXL-Schlagerparty in der Rostocker Stadthalle gefeiert. Zu seinen Gästen auf der Bühne gehörten Jürgen Drews, Marianne Rosenberg, Thomas Anders, Matthias Reim und Oli P.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:13 Uhr
Graal-Müritz Strand wird aufgespült - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ende März startet die Maßnahme zwischen Schöpfwerk und Seebrücke.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:27 Uhr
Gedenken an die Opfer des Holocaust
Rostock-Kröpeliner-Tor-VorstadtRostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen und Bürgerschaftspräsidentin Regine Lück rufen alle Rostockerinnen und Rostocker auf, an der Gedenkveranstaltung anlässlich des 81. Jahrestages der Reichspogromnacht teilzunehmen.

Am 10. November 2019 versammeln sich die Teilnehmenden um 9.30 Uhr zur Andacht auf dem Jüdischen Friedhof im Lindenpark. Totengebete und Psalmen werden durch die Jüdische Gemeinde gesprochen. Es folgt ein gemeinsamer Gang zur Gedenkstele am früheren Standort der Synagoge in der Augustenstraße. Dort findet um 10 Uhr eine Gedenkveranstaltung statt. Dr. Hansjörg Schmutzler, Beauftragter für jüdisches Leben in Mecklenburg-Vorpommern und gegen Antisemitismus, die Bürgerschaftspräsidentin Regine Lück, der Landesrabbiner Yuriy Kadnikow und Dr. Fred Mahlburg für den Synagogen-Förderverein sprechen zu Anwesenden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind anschließend zur Begegnung in die Jüdische Gemeinde, Augustenstraße 20, eingeladen.

Der Aufruf wird mitgetragen von der Jüdischen Gemeinde Rostock, dem Verein "Arnold Bernhard" zur Förderung der Synagoge Rostock und dem Max-Samuel-Haus -Stiftung Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur in Rostock. Am gleichen Tag lädt die Jüdische Gemeinde zu Kammerkonzert und Lesung mit Roman Knižka und des Bläserquintett Ensemble OPUS 45. Die Veranstaltung "Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen." beginnt um 17 Uhr.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Do., 07.11.2019 06:40 Uhr | Seitenaufrufe: 26
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020