Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Drei Graffitisprayer nach Zeugenhinweis in Rostock gestellt
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt • Am heutigen späten Nachmittag konnten durch Kräfte des Polizeihauptrevier
Reutershagen im Zusammenwirken mit Polizeibeamten der OTEG drei
Tatverdächtige nach einer Sachbeschädigung durch Graffiti gestellt
werden.

Dabei beobachtete ein Zeuge in der Haedgestraße aus dem Fenster
heraus, wie drei Personen die Hauswand des dortigen
Mehrfamilienhauses mittels Graffiti beschmierten. In der Folge
informierte der Zeuge eine weitere Nachbarin und sprach mit
Unterstützung dieser die Tatverdächtigen an. Parallel wurde die
Polizei verständigt. Zwei  Tatverdächtige flüchteten daraufhin
fußläufig in Richtung Patriotischer Weg. Auf Höhe der Neuen
Werderstraße konnten die sofort eingesetzten Polizeibeamten die
flüchtigen Personen stellen. Der dritte Tatverdächtige verblieb in
der Nähe des Tatortes und konnte dort durch weitere Polizeikräfte
gestellt werden.

Durch die Tatverdächtigen wurden insgesamt drei großflächige
Schriftzüge aufgebracht. Bei einer Person konnte eine Sprayflasche
fest- und sichergestellt werden. Eine weitere Zeugin, die sich zur
Tatzeit ebenfalls in der Haedgestraße aufgehalten hat, konnte die Tat
mittels Handykamera festhalten.

Eine entsprechende Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wird
gefertigt. Bei einem der Tatverdächtigen konnten zusätzlich
Betäubungsmittel fest- und sichergestellt werden. Dieser wird sich
zusätzlich zu der Strafanzeige Sachbeschädigung noch wegen Verstoß
gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Die Polizei bedankt sich in diesem Zusammenhang bei den Zeugen, die
durch ihr sofortiges und besonnenes Handeln für den genannten
Fahndungserfolg gesorgt haben.
Anja Behnke
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 18.10.2019 19:43 Uhr | Seitenaufrufe: 46
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020