Rostocker Feuerwehr testete Einsatzunterstützungssysteme zur Gefahrenbekämpfung an Bord von Seeschiffen / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) - Bei einer Kontrolle am Rostocker Überseehafen am 01.10.2019 gegen 10:45 Uhr wurde ein 32-jähriger Rumäne durch Bundespolizeibeamte festgestellt, der zur Festnahme durch die Staatsanwaltschaft Passau ausgeschrieben war. Der Ausschreibung lag ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Passau zugrunde, mit dem der...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 10:55 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) - Am Dienstag hat in Rostock-Warnemünde auf der NEPTUN WERFT die Kiellegung des neuen AIDA-Kreuzfahrtschiffes, das zu 100 Prozent mit emissionsarmem Flüssiggas (LNG) betrieben werden kann, stattgefunden. Das künftige Herzstück des Schiffes bildet ein komplett ausgerüstetes Maschinenraummodul "- eine sogenannte...
Quelle: HRO-News.de | Di., 09:30 Uhr
Rostock-Toitenwinkel (PIHR) - Am 15.10.2019 ereignete sich in Rostock-Toitenwinkel in der Toitenwinkler Allee gegen 01:20 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem PKW. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet der Fußgänger auf Höhe der Einfahrt zur Marthin-Luther-King-Allee aus noch ungeklärter Ursache unvermittelt...
Quelle: HRO-News.de | Di., 12:47 Uhr
Rostock-Dierkow (RSAG) - Von Mittwoch, 16. Oktober, bis voraussichtlich Sonntag, 20. Oktober 2019, erfolgen Gleisbauarbeiten zwischen Dierkower Kreuz und Dierkower Damm. Aus diesem Grund fahren die Straßenbahnen im angegebenen Zeitraum jeweils in der Zeit von 20:00 Uhr bis circa 01:00 Uhr des Folgetages eingleisig zwischen den Haltestellen...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 17:05 Uhr
Rostock-Stadtmitte (RSAG) - Von Montag, 21. Oktober 2019, 07:00 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 15. November 2019, befahren die Buslinien 22 und 23 in Richtung Hauptbahnhof Nord und die Nachtbuslinie F2 in Richtung S Lichtenhagen im Bereich Steintor nicht die Busspur (auf den Straßenbahngleisen). Der Bahnsteig C kann nicht angefahren...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 13:31 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) - Das Amt für Umweltschutz der Hanse- und Universitätsstadt Rostock veranstaltet am 22. Oktober 2019 im Bürgerschaftssaal des Rathauses das 2. Rostocker Bodenschutz-Symposium. Mit der diesjährigen Veranstaltung werden erneut die Akteure im Bodenschutz aus Verwaltung, Forschung und Praxis mit vielfältigen...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 11:58 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) - Auf Grund der Vorbereitung und Durchführung verschiedener Veranstaltungen ergeben sich im November Änderungen beim öffentlichen Schwimmen im Hallenschwimmbad "Neptun", teilt das Amt für Schule und Sport mit. Das öffentliche Schwimmen in der 25-Meter-Halle entfällt am 8. November 2019 von 13 bis 15 Uhr und am...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 08:16 Uhr

Rostocker Feuerwehr testete Einsatzunterstützungssysteme zur Gefahrenbekämpfung an Bord von Seeschiffen

Rostock-Schmarl (HRPS) • Die Feuerwehr Rostock unterstützt das Forschungsprojekt EFAS. Die Abkürzung steht für "Einsatzunterstützungssysteme für Feuerwehren zur Gefahrenbekämpfung an Bord von Seeschiffen". In dem Projekt wurde unter anderem ein System zur Ortung von Feuerwehrleuten an Bord von Seeschiffen und ein Tablet basiertes Lagebildsystem entwickelt. Ein weiteres Forschungsergebnis war ein innovativer Feuerwehroverall mit integrierter Sensorik zur Messung von Temperaturen in der Umgebung des Feuerwehrmannes.

Die Übung fand am 23. September 2019 auf dem Traditionsschiff in Schmarl statt. Mehrere Rostocker Feuerwehrleute hatten dabei die Gelegenheit, den Prototyp des neuen Feuerwehroveralls anzuziehen und hinsichtlich des Tragekomforts und der Einsatzeigenschaften zu bewerten.
So konnten wichtige Hinweise für die Weiterentwicklung des Anzugs gegeben werden.

Auch das Ortungs- und Lagebild-System, welches in Zukunft u.a. vom Einsatzleiter benutzt werden soll, wurde von den Rostocker Einsatzkräften ausprobiert und aus Sicht der Praxis bewertet. Neben einigen noch auszubessernden Schwachstellen wurde gemeinsam mit den Forschern auch das mögliche Potential solcher Systeme diskutiert. Für die Rostocker Feuerwehr brachte der Tag interessante Einblicke in derzeitige Entwicklungen und die Möglichkeit, sich aktiv an innovativen Lösungen für eine noch bessere Bewältigung von Lagen einzubringen.

Das Forschungsprojekt mit den beteiligten Partnern Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE, Institut für Sicherheitstechnik/ Schiffssicherheit e.V., Deutsches Institut für Textil- und Faserforschung, MARSIG GmbH, ATS Elektronik GmbH und S-Gard wird seit 2016 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Di., 01.10.2019 - 13:19 Uhr | Seitenaufrufe: 6
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019