Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeiruf 110 - Söhne Rostocks: Darum kennt man den manischen Verdächtigen - Bild: BRIGITTE.de - Die führende Website für Frauen
Im "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" steht Michael Norden als flüchtiger Mordverdächtiger im Zentrum des Geschehens. Woher kennt man ihn?
Rostocker erfüllt sich seinen Kindheitstraum vom Bahnfahrer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Quereinsteiger Andreas Voß absolviert derzeit eine Ausbildung bei der RSAG.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
TV-Tipps: König und Bukow ermitteln wieder im
Im "Polizeiruf 110" (Das Erste) fahnden König und Bukow nach einem flüchtigen Jungunternehmer. Bei RTL steigt zur Halbzeit von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die große Dschungelparty. In "Verborgene Schönheiten" (Sat.1) hat Will Smith Begegn...
Thomas Braun lebt für die Musik - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der gebürtige Rostocker spielt so einige Instrumente und widmet einen Großteil der Zeit seiner Leidenschaft.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
Hauspreise in MV steigen langsamer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wohnen in Rostock so teuer wie in Berlin. Immobilien in Ludwigslust-Parchim am billigsten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:13 Uhr
Er ist das neue Gesicht in der Kirche - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 49-jährige Friedhelm Schiwy wird die Aufgabe der Kirchenaufsicht übernehmen. Zu dem Job ist er über Umwege gekommen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:25 Uhr
Was ist dran an Vorwürfen gegen Rostocker Taxifahrer? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Laut Stadt gebe es Beschwerden, jedoch keine Auffälligkeiten. Dennoch sollen die Kontrollen verstärkt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:24 Uhr
Bahn-Bauarbeiten in Warnemünde: Land beauftragt Ersatzverkehr
Rostock-Warnemünde • Die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (VMV) hat am Freitag (30. August 2019) im Auftrag der Landesregierung die DB Regio AG Nordost beauftragt, einen Schienenersatzverkehr für die Zeit der Vollsperrung der Bahn-Strecke zwischen Warnemünde und Warnemünde-Werft ab 30. September 2019 zu bestellen. Bis voraussichtlich 16. Mai 2020 werden dort wegen Bauarbeiten auch keine S-Bahnen fahren.

In dieser Zeit sollen täglich zwischen 4 und 24 Uhr Ersatzbusse zwischen beiden Bahnhöfen fahren. Vorgesehen sind Verbindungen im 15-Minuten-Takt mit Anschluss an die S-Bahnen, die in Warnemünde-Werft enden und starten. Nur in den "Randzeiten" von 22 bis 24 Uhr verkehren die Ersatzbusse "- so wie die S-Bahnen im regulären Betrieb "- alle 30 Minuten.

"Uns ist sehr bewusst, wie wichtig der S-Bahn-Anschluss für die Einwohner Warnemündes, aber auch die Gäste des Ostseebads ist. Um die Beeinträchtigungen durch die von allen sehnlich erwarteten Bauarbeiten, mit denen die Deutsche Bahn die Strecke und den Warnemünder Bahnhof ertüchtigt, so gering wie möglich zu halten und möglichst ohne Zeitverzug beginnen zu können, haben wir uns entschieden, den aus Regionalisierungsmitteln finanzierten Ersatzverkehr zu beauftragen", kündigte Infrastrukturminister Christian Pegel heute an.

Die Ersatzbusse halten in Warnemünde am Bahnhofsvorplatz, in Warnemünde-Werft an der dortigen Bushaltestelle gleichen Namens. Dort besteht auch Anschluss an die regulären Buslinien der Rostocker Straßenbahn AG - die Linien 36 und 37.

S-Bahn-Fahrgäste von und nach Warnemünde sollten in Folge des SEV 10 bis 15 Minuten mehr Fahrzeit einplanen. Das Unternehmen, das den Schienenersatzverkehr übernimmt, wird von der Deutschen Bahn bestellt. Diese wird auch die Wege zwischen S-Bahn und Ersatzhaltestellen ausschildern. Die Hansestadt Rostock wird die Befahrbarkeit der direkten Verbindung zwischen beiden Bahnhöfen über die Straße am Zollamt gewährleisten.

Für die Vollsperrung der gesamten Strecke vom Hauptbahnhof bis Warnemünde am 28. und 29. September 2019 ist der Schienenersatzverkehr ebenfalls gesichert. Zur gesamten Baumaßnahme, den anstehenden Sperrungen und den Schienenersatzverkehr informiert die Deutsche Bahn am Dienstag, 3. September 2019 bei einer Veranstaltung von 13.30 bis 18 Uhr im Baubüro Warnemünde im ehemaligen Empfangsgebäude, Am Bahnhof 5 (Zugang über Bahnsteig 4).
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | So., 01.09.2019 08:30 Uhr | Seitenaufrufe: 45
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020