Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeiruf 110 - Söhne Rostocks: Darum kennt man den manischen Verdächtigen - Bild: BRIGITTE.de - Die führende Website für Frauen
Im "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" steht Michael Norden als flüchtiger Mordverdächtiger im Zentrum des Geschehens. Woher kennt man ihn?
Rostocker erfüllt sich seinen Kindheitstraum vom Bahnfahrer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Quereinsteiger Andreas Voß absolviert derzeit eine Ausbildung bei der RSAG.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
TV-Tipps: König und Bukow ermitteln wieder im
Im "Polizeiruf 110" (Das Erste) fahnden König und Bukow nach einem flüchtigen Jungunternehmer. Bei RTL steigt zur Halbzeit von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die große Dschungelparty. In "Verborgene Schönheiten" (Sat.1) hat Will Smith Begegn...
Thomas Braun lebt für die Musik - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der gebürtige Rostocker spielt so einige Instrumente und widmet einen Großteil der Zeit seiner Leidenschaft.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
Hauspreise in MV steigen langsamer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wohnen in Rostock so teuer wie in Berlin. Immobilien in Ludwigslust-Parchim am billigsten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:13 Uhr
Er ist das neue Gesicht in der Kirche - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 49-jährige Friedhelm Schiwy wird die Aufgabe der Kirchenaufsicht übernehmen. Zu dem Job ist er über Umwege gekommen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:25 Uhr
Was ist dran an Vorwürfen gegen Rostocker Taxifahrer? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Laut Stadt gebe es Beschwerden, jedoch keine Auffälligkeiten. Dennoch sollen die Kontrollen verstärkt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:24 Uhr
Auftakt Schulwegkontrollen 2019 - Zwischenfazit
Rostock • Ein gemischtes Zwischenfazit zieht die Rostocker Polizei nach nun knapp 2 ½ Wochen Schulwegkontrollen in Rostock.
Neben dem größten Teil der Eltern und Kindern, welche sich vorbildlich auf dem Weg zur Schule verhielten, sind in diesem Jahr mehrere Vorfälle dokumentiert, bei denen sich die Verkehrsteilnehmer uneinsichtig und aggressiv zeigten.
So hielt eine 43-jährige Rostockerin verbotswidrig mit ihrem Fahrzeug vor der Schule ihres Kindes. Auf das Ansprechen durch den Beamten reagierte sie jedoch nicht ruhig und einsichtig, sondern aggressiv. Die 43-Jährige zeigte Unverständnis für die Hinweise des Beamten und gab an "keine Zeit für so etwas zu haben". Als der Beamte die Frau daraufhin aufforderte, ihr Fahrzeug zur Seite zu fahren, fuhr die Rostockerin einfach los. Der an der Seite des Fahrzeugs stehende Beamte musste einen Satz nach hinten machen, um nicht angefahren zu werden. Die Fahrzeugführerin muss sich nun u.a. wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.
Weiterhin wurden mehrere Fahrzeuge kontrolliert, bei denen Kinder ohne Kindersitze befördert wurden oder die Kinder zur Straßenseite ausgestiegen sind. Daher mussten einige Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und viele beratende Gespräche durchgeführt werden.
Um ein sicheres Ankommen an der Schule zu gewährleisten, bedarf es der gegenseitigen Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer! Hektik und Zeitmangel dürfen keine Begründung für rücksichtsloses und egoistgisches Verhalten im Straßenverkehr sein. Die Rostocker Polizei wird ihr Engagement für die Sicherheit der kleinsten Verkehrsteilnehmer konsequent beibehalten und auch zukünftig verstärkt Schulwegkontrollen durchführen.
Christopher Hahn
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 28.08.2019 15:08 Uhr | Seitenaufrufe: 26
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020