Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeiruf 110 - Söhne Rostocks: Darum kennt man den manischen Verdächtigen - Bild: BRIGITTE.de - Die führende Website für Frauen
Im "Polizeiruf 110: Söhne Rostocks" steht Michael Norden als flüchtiger Mordverdächtiger im Zentrum des Geschehens. Woher kennt man ihn?
Rostocker erfüllt sich seinen Kindheitstraum vom Bahnfahrer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Quereinsteiger Andreas Voß absolviert derzeit eine Ausbildung bei der RSAG.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
TV-Tipps: König und Bukow ermitteln wieder im
Im "Polizeiruf 110" (Das Erste) fahnden König und Bukow nach einem flüchtigen Jungunternehmer. Bei RTL steigt zur Halbzeit von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die große Dschungelparty. In "Verborgene Schönheiten" (Sat.1) hat Will Smith Begegn...
Thomas Braun lebt für die Musik - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der gebürtige Rostocker spielt so einige Instrumente und widmet einen Großteil der Zeit seiner Leidenschaft.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:37 Uhr
Hauspreise in MV steigen langsamer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wohnen in Rostock so teuer wie in Berlin. Immobilien in Ludwigslust-Parchim am billigsten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:13 Uhr
Er ist das neue Gesicht in der Kirche - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 49-jährige Friedhelm Schiwy wird die Aufgabe der Kirchenaufsicht übernehmen. Zu dem Job ist er über Umwege gekommen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:25 Uhr
Was ist dran an Vorwürfen gegen Rostocker Taxifahrer? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Laut Stadt gebe es Beschwerden, jedoch keine Auffälligkeiten. Dennoch sollen die Kontrollen verstärkt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:24 Uhr
Buchlesung mit Ilija Trojanow am 18. September in der Stadtbibliothek
Rostock-Stadtmitte • Zu einer Buchlesung mit Ilija Trojanow lädt die Stadtbibliothek Rostock am Mittwoch, 18. September 2019, ein. Der Autor schreibt über die Kunst des Reisens und stellt seine im Piper Verlag erschienene "Gebrauchsanweisung fürs Reisen" vor.

Zu Fuß oder mit dem Flugzeug, all inclusive oder solo – was suchen wir, wenn wir in andere Länder reisen? Wie viel Neues wollen wir entdecken, was hinter uns lassen, wie viel sind wir bereit zu ändern? Muss alles mit, was uns zuhause wichtig ist? Klamotten, Schmuck etc.? Oder reist es sich nicht gerade mit leichtem Gepäck viel befreiter?

Trojanow hat auf vier Kontinenten gelebt. Ausgehend von persönlichen Erlebnissen schreibt er über Sinn und Ertrag des Vagabundierens, verbindet profundes Reflektieren mit Lustigem und Leichtem. In einzelnen Etappen geht es um Vorbereitungen und passendes Marschgepäck, um Reisen allein oder in Gesellschaft, um den richtigen Proviant und Durststrecken unterwegs.
Stets dabei die originellen Wortschöpfungen des Autors wie "Individualgruppenreise" (Auflösung im Text!) oder "Schwarmkulinarik".
Es geht um Kauderwelsch und Wegweiser, Zimmer mit Aussicht und Souvenirs. Gekonnt spannt der Autor den Bogen bis zum Massentourismus, auch zum Thema "Kreuzfahrten", bei dem viele Rostockerinnen und Rostocker sicherlich ein Wort mitsprechen können. Es geht um das Reisen als Kunst, die es gilt zu entdecken, indem Reisende sich zum Beispiel nicht mehr - mit Kamera oder Smart Phone scheinbar verwachsen - durch die Kulissen bewegen, sondern mit nacktem Auge und Notizheft aufmerksam durch eine fremde Welt gehen.

Auf diesen Spaziergang nimmt Ilija Trojanow die Leserinnen und Leser seines neuen Buches und natürlich auch am 18. September 2019 die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung in der Zentralbibliothek, Kröpeliner Straße 82, gern mit. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Weitere Informationen: www.stadtbibliothek-rostock.de
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Di., 20.08.2019 09:14 Uhr | Seitenaufrufe: 23
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020