Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fast 17 Jahre ist es her, dass Rostock die Internationale Gartenschau ausgerichtet hat. Doch das Gelände in Schmarl trägt noch immer diesen Namen. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Er wurde öffentlich angemahnt: Klimaschützer von Rostock for Future haben am Mittwoch bei der Bürgerschaftssitzung OB-Madsen ins Gebet genommen. Zu wenig sei trotz des Klimanotstandes passiert. Der Däne bat um Verständnis für die langsamen Mühlen der V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:39 Uhr
Seit 17 Jahren trägt der Iga-Park in Rostock seinen Namen ? damit ist es bald vorbei. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden. Wie ist Ihre Meinung dazu?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Gehöriger Schreck für Mutter - Junge aus Rostock steht mitten in der Nacht auf, um zur Schule zu laufen - Bild: FOCUS Online
Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, meldete die Mutter in der Nacht gegen 2.30 Uhr, dass der 13-Jährige mit seiner Schultasche weg sei.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 09:31 Uhr
Stadt soll alternative Wohnformen unterstützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jeder soll leben können, wie er will, beschließt die Bürgerschaft. Das muss nicht die klassische Behausung sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Keine Entwarnung in Sachen Sturmflut im Norden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Pegel Warnemünde wird seit etwa 1950 keine Veränderung in Zahl und Höhe von Sturmfluten beobachtet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:06 Uhr
Fahrgast-Rekord bei der Rostocker Straßenbahngesellschaft: Fast 42 Millionen Fahrgäste stiegen 2019 in die blauen Busse und Bahnen, es gab den stärksten Zuwachs seit Jahren. Doch beim nächsten anstehenden Großprojekt lauern noch viele Hürden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 09:22 Uhr
Rostock startet gut vorbereitet ins Schuljahr 2019/2020
19.676 Schülerinnen und Schüler an 49 allgemeinbildenden Schulen, 7.889 Schülerinnen und Schüler und Auszubildende an zwölf beruflichen Schulen
Rostock • Am Montag (12. August 2019) beginnt für 19.676 Schülerinnen und Schüler an den insgesamt 49 allgemeinbildenden Schulen in Rostock das neue Schuljahr 2019/2020. Für die voraussichtlich 7.889 Schülerinnen, Schüler und Auszubildende an den zwölf beruflichen Schulen in der Hanse- und Universitätsstadt beginnt  der Unterricht am 2. September 2019. "Das Schuljahr 2019/2020 wird, wie auch in den Vorjahren, an allen Schulen der Hanse-und Universitätsstadt Rostock planmäßig und gut vorbereitet beginnen. Alle notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen wurden in den Sommerferien umgesetzt bzw. werden derzeit abgeschlossen", so Martin Meyer, Leiter des Amtes für Schule und Sport.

"Auch im neuen Schuljahr hat Rostock ein sehr vielfältiges Schulnetz, das  unterschiedlichsten Lern- und Ausbildungsbedürfnissen gerecht wird." 1.734 ABC-Schützen starten am 12. August ihre Schullaufbahn an 28 Grundschulen und Schulen mit Grundschulteil und in voraussichtlich 84 ersten Klassen. In die Klassenstufe 5 starten 1.719 Schülerinnen und Schüler in voraussichtlich 81 Klassen bzw. Stammgruppen.

Während die Schülerinnen und Schüler die Ferien genießen konnten, wurden auch in diesem Sommer an zahlreichen Schulen Baumaßnahmen erledigt. So wurden die Sanierung des Altbaugebäudes der Beruflichen Schule Technik An der Jägerbäk 2a sowie der Um- und Ausbau des ehemaligen Schulklubs "Schiene" im Kolumbusring 57a zur Erweiterung der Grundschule Schmarl fortgeführt und werden zum Schuljahresbeginn abgeschlossen sein.

Auch die bereits im Juni 2017 begonnene Generalsanierung des Schulgebäudes in der Maxim-Gorki-Straße 68 wurde im Schuljahr 2018/2019 kontinuierlich fortgeführt und im Frühjahr abgeschlossen. Das Schulgebäude wird seitdem durch das ehemalige "Förderzentrum an der Danziger Straße", jetzt "GodeWind Schule Rostock", genutzt.

Die im März 2018 begonnene Sanierung der Freianlagen am Schulstandort der Beruflichen Schule Dienstleistung und Gewerbe in der Hinrichsdorfer Straße 7 wurde nach Fertigstellung im Juni 2019 zur Nutzung übergeben.

Am Schulstandort in der Pablo-Picasso-Straße 45 wurde bereits im Schuljahr 2017/18 mit der komplexen Sanierung des Schulgebäudes der Küstenschule Rostock, welche hier zu Beginn des Schuljahres 2017/18 ihren Schulbetrieb aufgenommen hatte, begonnen. Diese Sanierungsmaßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten im laufenden Schulbetrieb, wobei der erste Bauabschnitt schon zum Jahresbeginn 2019 abgeschlossen wurde. Mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts wird die Gesamtmaßnahme noch in der 2. Jahreshälfte 2019 beendet sein.

Darüber hinaus wurde auch die im Sommer 2018 begonnene Generalsanierung des Schulstandortes der Grundschule "Heinrich Heine" in der Heinrich-Heine-Straße 3 im zurückliegenden Schuljahr 2018/19 weiter fortgeführt. Diese Maßnahme wird im kommenden Jahr fertiggestellt werden. Ziel ist es, dass die Schule mit Beginn des Schuljahres 2020/21 nach einer dann zweijähren Standortverlagerung dort wieder ihren regulären Schulbetrieb aufnehmen wird.

Die im April 2019 begonnene Sanierung der Schulsporthalle in der Heinrich-Tessenow-Straße 47a wird im Schuljahr 2019/20 weiter fortgeführt und im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein.

"Auch im Schuljahr 2019/20 werden damit erneut umfangreiche Baumaßnahmen an Schulen und Schulsportstätten der Hanse- und Universitätsstadt Rostock im Rahmen der weiteren kontinuierlichen Umsetzung des Schul- und Schulsportstättensanierungsprogramms begonnen oder fortgesetzt. Diese haben ein Gesamtvolumen von etwa 35 Mio.
Euro", informiert Sigrid Hecht, Leiterin des kommunalen Eigenbetriebes Objektbewirtschaftu ng und -entwicklung.

Die bisherigen Gesamtinvestitionen für Baumaßnahmen an Schulen und Schulsportstätten der Hanse- und Universitätsstadt Rostock belaufen sich seit 1990 nunmehr mit Stand vom 31. Dezember 2018 auf 319,8 Mio. Euro.

Für die Grundschule "Kleine Birke" in der Kopenhagener Straße 3 entsteht bis zum Frühjahr 2021 ein Erweiterungsbau. Die Unterrichtskapazitäten der Borwinschule und der Warnowschule sollen in den kommenden Monaten durch einen temporären Raumzellenbau erweitert werden.

Vier weitere Schulsporthallen in der Heinrich-Tessenow-Straße 47a, im Kurt-Schumacher-Ring 161, in der Olof-Palme-Straße 19 und in der Kopenhagener Straße 5b werden komplex saniert. Eine neue Schulsportanlage für den Außensport entsteht in der Kopenhagener Straße 5, der Schulsportplatz in der Sternberger Straße 10 wird erweitert.

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist als Schulträgerin für die technische Absicherung des Unterrichts an den kommunal getragenen Schulen zuständig. Dazu gehören die Gebäude und ihre Ausstattungen, aber auch die Schulbücher und weitere Lernmaterialien. Während die Besetzung der Schulsekretariate sowie die Aufgaben der Hausmeister, Hallen- und Sportplatzwarte in kommunaler Verantwortung liegen, befinden sich sämtliche pädagogische Aufgaben in der Zuständigkeit des Landes Mecklenburg-Vorpommern, für die Hanse- und Universitätsstadt Rostock vertreten durch das Staatliche Schulamt Rostock.

Eine weitere tolle Neuerung für die Schülerinnen und Schüler mit Hauptwohnsitz in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist die Einführung des kostenfreien Schülertickets für die Benutzung des öffentlichen Personennahverkehrs innerhalb der Stadtgrenzen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zum Schuljahresbeginn 2019/20.

Linktipps:
Amt für Schule und Sport https://rathaus.rostock.de/de/service/aemter/amt_fuer_schule_und_sport/251820

Ausgewählte Bauprojekte https://www.koe-rostock.de/projekte.php

Staatliches Schulamt Rostock https://www.bildung-mv.de/lehrer/schulaemter/staatliches-schulamt-rostock/
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Mo., 05.08.2019 15:24 Uhr | Seitenaufrufe: 27
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020