Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fast 17 Jahre ist es her, dass Rostock die Internationale Gartenschau ausgerichtet hat. Doch das Gelände in Schmarl trägt noch immer diesen Namen. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Er wurde öffentlich angemahnt: Klimaschützer von Rostock for Future haben am Mittwoch bei der Bürgerschaftssitzung OB-Madsen ins Gebet genommen. Zu wenig sei trotz des Klimanotstandes passiert. Der Däne bat um Verständnis für die langsamen Mühlen der V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:39 Uhr
Seit 17 Jahren trägt der Iga-Park in Rostock seinen Namen ? damit ist es bald vorbei. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden. Wie ist Ihre Meinung dazu?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Gehöriger Schreck für Mutter - Junge aus Rostock steht mitten in der Nacht auf, um zur Schule zu laufen - Bild: FOCUS Online
Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, meldete die Mutter in der Nacht gegen 2.30 Uhr, dass der 13-Jährige mit seiner Schultasche weg sei.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 09:31 Uhr
Stadt soll alternative Wohnformen unterstützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jeder soll leben können, wie er will, beschließt die Bürgerschaft. Das muss nicht die klassische Behausung sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Keine Entwarnung in Sachen Sturmflut im Norden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Pegel Warnemünde wird seit etwa 1950 keine Veränderung in Zahl und Höhe von Sturmfluten beobachtet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:06 Uhr
Fahrgast-Rekord bei der Rostocker Straßenbahngesellschaft: Fast 42 Millionen Fahrgäste stiegen 2019 in die blauen Busse und Bahnen, es gab den stärksten Zuwachs seit Jahren. Doch beim nächsten anstehenden Großprojekt lauern noch viele Hürden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 09:22 Uhr
Kulturhistorisches Museum Rostock zeigt zur Hanse Sail einzigartigen Brief von Christoph Kolumbus
Rostock-Stadtmitte • Im Rahmen der großen Ausstellung zur Universitätsgeschichte "Menschen-Wissen-Lebenswege. 600 Jahre Universität Rostock" zeigt das Kulturhistorische Museum Rostock vom 7. bis 11. August 2019 ein einzigartiges Zeugnis der Entdeckungsgeschichte Amerikas aus den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Rostock. Das weltberühmte und äußerst empfindliche Dokument aus dem Jahr 1502 ist nur sehr selten öffentlich zu sehen. In der Ausstellung wird es gemeinsam mit dem vor kurzem von der Universitätsbibliothek erworbenen Rostocker Druck des Reiseberichtes des Amerigo Vespucci (etwa 1451 bis1512) aus dem Jahr 1505 präsentiert.

Die von Kolumbus (1451 bis 1506) eigenhändig geschriebene Zahlungsanweisung vom 23. November 1502 entstand in dem Moment, als Kolumbus mit seiner Flotte das mittelamerikanische Festland erreichte.
Kolumbus setzte seine Unterschrift in Kleinbuchstaben, die "Christus-Träger" bedeuten, unter die Zahlungsanweisung. In dem Schreiben wies er seinen dreizehnjährigen Sohn Fernando, der ihn auf seiner vierten Reise begleitete, an, einem gewissen Roldán zwölf Dukaten zu zahlen. Kolumbus hatte das Geld für Schiffsausrüstung und Proviant 1496 nach seiner zweiten Reise aufgenommen. Das Schiff des Kolumbus lag am Tag der Ausfertigung dieses Schreibens vor der Küste von Veraguna im heutigen Panama. Wegen drohender Stürme regelte der kranke Kolumbus seine Verbindlichkeiten. Gläubiger war wahrscheinlich Bartolomé Roldán de la Sala, der als Steuermann der Niña an der ersten Westfahrt des Kolumbus teilgenommen hatte. Die Rückzahlung wurde am 23. November 1504 nach der Rückkehr des Seefahrers in Sevilla auf der Rückseite des Schreibens quittiert.

Linktipps:
Kulturhistorisches Museum Rostock www.kulturhistorisches-museum-rostock.de/sonderausstellungen/aktuell.html

Universitätsbibliothek Rostock www.ub.uni-rostock.de
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Do., 01.08.2019 13:04 Uhr | Seitenaufrufe: 22
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020