Gesundheitsförderung in der Pflege / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
Die Energiewirtschaft trägt am stärksten zum CO2-Ausstoß bei. Eine NDR Recherche zeigt, wo im Norden die Schlote am stärksten rauchen - und wie der EU-Emissionshandel die Luft sauberer macht.
Quelle: NDR.de | Fr., 06:24 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Hansa Rostock hat einen Auswärtssieg beim Tabellenführer Ingolstadt in letzter Sekunde verspielt. Zwei Elfmeter sicherten den Schanzern in einem attraktiven Spiel den Punktgewinn.
Quelle: WDR.de | Sa., 05:26 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
Bebauung des Groten Pohl erhitzt weiter die Gemüter - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Was ist wichtiger? Klimaschutz oder Wohnungsbau? Eine Mahnwache in der Südstadt soll die Diskussion neu entfachen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:24 Uhr

Gesundheitsförderung in der Pflege

Kinaesthetics Grundkurs für pflegende Angehörige ab 11. September in der Volkshochschule Rostock

Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) • Viele Menschen wünschen sich mehr Lebensqualität und Beweglichkeit im Alltag. Für pflegende Angehörige und Helfer, die einen Menschen in den Aktivitäten des täglichen Lebens unterstützen, ist dies eine besondere Herausforderung.

Im Programm "Kinaesthetics Pflegende Angehörige" lernen die Teilnehmenden, als pflegende Angehörige bei ihrer Tätigkeit gezielter auf ihre eigene Gesundheit zu achten und wie die zu Pflegenden größere Eigenaktivität und Selbstständigkeit entwickeln können.  Der Begriff "pflegender Angehöriger" kann hier auch die Freundin oder Nachbarin sein, also alle, die als Laien jemanden unterstützen.

Inhalte im Grundkurs Kinaesthetics Pflegende Angehörige:
– Sensibel werden für die eigene Bewegung – Der Umgang mit Gewicht – Bewegungsmuster verstehen – Unterstützen als Lernangebot – Der Lernprozess in der Familie – Der Umgang mit Hilfsmitteln
Weitere Informationen sind im Internet unter der Adresse www.wir-pflegen-zuhause.de zu finden.

Bereits im Frühjahr fand ein Grundkurs im Gesundheitsamt Rostock statt.
Die Teilnehmenden waren vor allem über die einfachen und doch so wirksamen Hilfestellungen sowie den Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen dankbar.

Der nächste Kurs beginnt am 11. September 2019. In welcher Krankenkasse die Kursteilnehmer versichert sind, spielt keine Rolle. Der Kurs ist zertifiziert und umfasst insgesamt sieben Einheiten, die aufeinander aufbauen. Für die Teilnehmer entsteht ein Kostenbeitrag von 25 Euro für Bücher, Zertifikat und ein Arbeitsheft.

Kurstermine: mittwochs (11.09., 18.09., 25.09., 02.10., 09.10., 16.10. und 23.10.2019) in der Zeit von 15.30 bis18.30 Uhr in der Volkshochschule Rostock, Am Kabutzenhof 20a (Raum 2.R05), 18057 Rostock.

Um Anmeldung bis zum 28. August 2019 wird gebeten unter Tel. 0381- 381 4300.

Im Rahmen des Workshops bietet die Ambulante Behindertenhilfe der Caritas die Möglichkeit der stundenweisen Einzelbetreuung an, um Teilnehmende eine Betreuung ihrer Angehörigen zu ermöglichen. Die Betreuung wird von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern je nach Wunsch in der Häuslichkeit oder vor Ort durchgeführt. Voraussetzung ist ein vorhandener Pflegegrad. Die Abrechnung erfolgt im Anschluss über die zuständige Pflegekasse. Bei Interesse oder Fragen steht Lukas Steffen, Familienentlastender Dienst der Caritas, gern unter der Tel. 0381 3711940 zur Verfügung.

Der Kurs ist ein Angebot der Pflegekasse bei der BARMER Rostock in Zusammenarbeit mit der Kinaesthetics-Trainerin Ines Pillat-May, der Volkshochschule und dem Gesunde Städte-Projekt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Mi., 31.07.2019 - 10:22 Uhr | Seitenaufrufe: 20
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019