Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fast 17 Jahre ist es her, dass Rostock die Internationale Gartenschau ausgerichtet hat. Doch das Gelände in Schmarl trägt noch immer diesen Namen. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Er wurde öffentlich angemahnt: Klimaschützer von Rostock for Future haben am Mittwoch bei der Bürgerschaftssitzung OB-Madsen ins Gebet genommen. Zu wenig sei trotz des Klimanotstandes passiert. Der Däne bat um Verständnis für die langsamen Mühlen der V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:39 Uhr
Seit 17 Jahren trägt der Iga-Park in Rostock seinen Namen ? damit ist es bald vorbei. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden. Wie ist Ihre Meinung dazu?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Gehöriger Schreck für Mutter - Junge aus Rostock steht mitten in der Nacht auf, um zur Schule zu laufen - Bild: FOCUS Online
Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, meldete die Mutter in der Nacht gegen 2.30 Uhr, dass der 13-Jährige mit seiner Schultasche weg sei.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 09:31 Uhr
Stadt soll alternative Wohnformen unterstützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jeder soll leben können, wie er will, beschließt die Bürgerschaft. Das muss nicht die klassische Behausung sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Keine Entwarnung in Sachen Sturmflut im Norden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Pegel Warnemünde wird seit etwa 1950 keine Veränderung in Zahl und Höhe von Sturmfluten beobachtet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:06 Uhr
Fahrgast-Rekord bei der Rostocker Straßenbahngesellschaft: Fast 42 Millionen Fahrgäste stiegen 2019 in die blauen Busse und Bahnen, es gab den stärksten Zuwachs seit Jahren. Doch beim nächsten anstehenden Großprojekt lauern noch viele Hürden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 09:22 Uhr
Schiffbauer unterstützen Hansa: NEPTUN WERFT wird "Offizieller Partner der Kogge"
Rostock-Hansaviertel • Der F.C. Hansa Rostock kann einen weiteren Sponsoren-Neuzugang für die Saison 2019/2020 verkünden. Zu den "Offiziellen Partnern der Kogge" gehört nun auch die NEPTUN WERFT.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und eine spannende sowie erfolgreiche Saison 2019/20 für den F.C. Hansa Rostock", kommentierte Manfred Ossevorth, Geschäftsführer der NEPTUN WERFT. "Beide Partner sind tief verwurzelt in der Region, die Menschen vor Ort identifizieren sich sehr stark mit der NEPTUN WERFT und dem F.C. Hansa Rostock, die jeweils auf ihrem Feld zu den Aushängeschildern der Hanse- und Universitätsstadt gehören."

Als "Offizieller Partner der Kogge" bekräftigt die NEPTUN WERFT ihr gesellschaftliches und soziales Engagement als einer der größten Arbeitgeber am Standort Rostock. Die neu geschlossene Partnerschaft wird auch bei den Heimspielen der Kogge sichtbar sein, bei denen die Neptun Werft sich mit einem Megaposter im TV-relevanten Bereich des Ostseestadions präsentieren wird.
"Werft und Kogge - da liegt eine Partnerschaft regelrecht auf der Hand. Deshalb freuen wir uns, dass Traditionsklub und Traditionsunternehmen künftig gemeinsame Sache machen werden und damit eines der ältesten und größten Unternehmen der Stadt nun auch an unserer Seite stehen wird", so Robert Marien, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock.
Über die NEPTUN WERFT: Die NEPTUN WERFT baut und liefert innerhalb der MEYER-Gruppe hochkomplexe Maschinenraum-Module für seegängige Kreuzfahrtschiffe, die in Papenburg und im finnischen Turku entstehen. Zudem baut die NEPTUN WERFT hochmoderne Flusskreuzfahrtschiffe. In den letzten zehn Jahren verließen mehr als 60 dieser "schwimmenden Hotels" die Werft an der Warnow. Seit vielen Jahren bildet die NEPTUN WERFT kontinuierlich junge Menschen zu Anlagen-, Industrie- und Konstruktionsmechanikern sowie Industrieelektrikern und Elektronikern für Betriebstechnik aus. Das Unternehmen setzt verstärkt auf die Ausbildung eigener Fachkräfte, um die anspruchsvollen Aufgaben im Spezialschiffbau zu bewältigen. Mit Start des Ausbildungsjahres 2019/20 hat die NEPTUN WERFT die Ausbildungsquote um 50 Prozent erhöht, so dass fortan pro Jahr 18 Azubis eine Berufsausbildung am Standort in Warnemünde aufnehmen werden. Im Verlauf des Jahres 2019 werden auf der NEPTUN WERFT zudem 100 neue Jobs entstehen. Vor allem in der Fertigung werden Fachkräfte wie Schweißer, Schiffbauer und Rohrschlosser sowie Führungskräfte mit einer Qualifizierung zum Industriemeister gesucht. Die NEPTUN WERFT beschäftigt 650 Mitarbeiter und über 1.200 Mitarbeiter von Fachfirmen wie Elektriker und Innenausbauer.
Marit Scholz
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Sa., 20.07.2019 10:23 Uhr | Seitenaufrufe: 21
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020