Justizministerin Hoffmeister besuchte den Beauftragten der Justiz für die Opferhilfe in Mecklenburg-Vorpommern / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Nachdem es am vergangenen Montag innerhalb kürzester Zeit zu zwei bewaffneten Raubüberfällen in Rostock-Schmarl gekommen war, wurde am Donnerstagabend ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Er ist gerade einmal 16 Jahre alt. Auch das SEK war im Ei...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Auf der Holzhalbinsel laufen derzeit Bohrarbeiten. Die sind die Grundlage für den Sanierungsplan des einstigen Vorzeigeviertels, in dem Straßen und Gehwege absacken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Bei einem Unfall auf der L 14 zwischen Lüssow und Strenz (Kreis Rostock) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache prallte ein Quadfahrer am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug auf einen Fahrradfahrer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:48 Uhr
Einige der Wettkampfteilnehmer sind auf militärischem Sperrgebiet untergebracht ? und finden?s richtig gut. Auf dem Marinestützpunkt in Hohe Düne schätzen sie vor allem die Ruhe abseits der Partymeile. Und auch der Vermesser, quasi der Tüv für die Segl...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Der Warnemünde-Verein will die Qualität der Segelwoche erhöhen: Die Tourismuszentrale braucht mehr Kompetenzen. Und fünf Kreuzfahrer, die an einem einzigen Tag Warnemünde anlaufen, sind unverträglich.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Wussten Sie, dass es heute weniger Autos in Rostock gibt als noch vor einigen Jahren? Dass die Ehen in der Hansestadt statistisch gesehen immer länger halten? Oder dass es mehr Ärzte denn je gibt an der Warnow? So hat sich Rostock entwickelt ? ein Rück...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 09:21 Uhr
Rostock-Schmarl (PIHR) - Zwei Raubüberfälle im Rostocker Stadtteil Schmarl haben Ermittler des Kriminalkommissariats Rostock aufgeklärt. Nur drei Tage nach den zwei Überfällen klickten für einen der mutmaßlichen Räuber gestern die Handschellen. Konkret geht es um die bewaffneten Überfälle auf ein Tabakgeschäft und einen...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 13:24 Uhr

Justizministerin Hoffmeister besuchte den Beauftragten der Justiz für die Opferhilfe in Mecklenburg-Vorpommern

Es ist eine vorrangige Aufgabe der Gesellschaft, Opfer strafbarer Handlungen zu unterstützen.

Rostock (JMMV) • Die Ministerin besuchte heute den Beauftragten der Justiz für die Opferhilfe in Rostock, um sich über dessen Arbeit zu informieren.

Vor etwa einem Jahr hat der Opferhilfebeauftragte seine Arbeit im Haus der Justiz in Rostock aufgenommen. Er und seine beiden Mitarbeiterinnen stehen Opfern von Straftaten und ihren Angehörigen als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie vermitteln die Betroffenen "- soweit sie es wünschen "- an eine geeignete Opferhilfeeinrichtung im Land. So wird sichergestellt, dass diese zügig und wirksam Unterstützung erhalten. Der Opferhilfebeauftragte ist telefonisch unter 0381 241 2000 und zu den Sprechstunden dienstags (09:00 "- 12:00 Uhr) und donnerstags (13:30 "- 16:30 Uhr) zu erreichen. "Ich bin Herrn Dr. Garbe sehr dankbar, dass er diese Aufgabe übernommen hat und sie mit seinem Team so engagiert ausfüllt", betonte die Ministerin bei ihrem Besuch.

Gemeinsam mit dem Opferhilfebeauftragten nutzte die Ministerin anschließend die Gelegenheit, um die Rostocker Opferambulanz der Rechtsmedizin zu besuchen.

Diese Einrichtung unter Leitung von Prof. Dr. Andreas Büttner bietet den Opfern von Gewalttaten die Möglichkeit, außerhalb eines Strafverfahrens die körperlichen Folgen einer Straftat zeitnah rechtsmedizinisch dokumentieren und begutachten zu lassen. "Mit dieser unabhängigen und in einem Gerichtsverfahren verwertbaren Dokumentation ärztlicher Befunde leisten die Opferambulanzen einen wesentlichen Beitrag zum Opferschutz in unserem Land", sagte die Ministerin.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Di., 09.07.2019 - 13:30 Uhr | Seitenaufrufe: 7
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019