Fahrkartenautomat in Rostock gesprengt - Polizei sucht Zeugen / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Nachdem es am vergangenen Montag innerhalb kürzester Zeit zu zwei bewaffneten Raubüberfällen in Rostock-Schmarl gekommen war, wurde am Donnerstagabend ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Er ist gerade einmal 16 Jahre alt. Auch das SEK war im Ei...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Auf der Holzhalbinsel laufen derzeit Bohrarbeiten. Die sind die Grundlage für den Sanierungsplan des einstigen Vorzeigeviertels, in dem Straßen und Gehwege absacken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Bei einem Unfall auf der L 14 zwischen Lüssow und Strenz (Kreis Rostock) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache prallte ein Quadfahrer am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug auf einen Fahrradfahrer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:48 Uhr
Einige der Wettkampfteilnehmer sind auf militärischem Sperrgebiet untergebracht ? und finden?s richtig gut. Auf dem Marinestützpunkt in Hohe Düne schätzen sie vor allem die Ruhe abseits der Partymeile. Und auch der Vermesser, quasi der Tüv für die Segl...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Der Warnemünde-Verein will die Qualität der Segelwoche erhöhen: Die Tourismuszentrale braucht mehr Kompetenzen. Und fünf Kreuzfahrer, die an einem einzigen Tag Warnemünde anlaufen, sind unverträglich.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Wussten Sie, dass es heute weniger Autos in Rostock gibt als noch vor einigen Jahren? Dass die Ehen in der Hansestadt statistisch gesehen immer länger halten? Oder dass es mehr Ärzte denn je gibt an der Warnow? So hat sich Rostock entwickelt ? ein Rück...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 09:21 Uhr
Rostock-Schmarl (PIHR) - Zwei Raubüberfälle im Rostocker Stadtteil Schmarl haben Ermittler des Kriminalkommissariats Rostock aufgeklärt. Nur drei Tage nach den zwei Überfällen klickten für einen der mutmaßlichen Räuber gestern die Handschellen. Konkret geht es um die bewaffneten Überfälle auf ein Tabakgeschäft und einen...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 13:24 Uhr

Fahrkartenautomat in Rostock gesprengt - Polizei sucht Zeugen

Rostock-Dierkow (PIHR) • Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht einen Fahrkartenautomaten am Haltepunkt Dierkow-Zentrum gesprengt. Durch die Wucht der Detonation wurde der Automat stark verformt, Teile flogen umher und etliche Münzen lagen auf dem Boden verstreut. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht Zeugen.
Der Vorfall ereignete sich gegen 01:55 Uhr in der Gutenbergestraße. Ein Anwohner, der zunächst ein dumpfes Geräusch gehört hatte, konnte beobachten, wie sich zwei schlanke, dunkel gekleidete Männer am Automaten zu schaffen machten und anschließend in Richtung Dierkower Kreuz flüchteten. Einer der beiden soll mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sein.
Im Rahmen der Tatortarbeit fanden die Ermittler abgesprengte Teile des Automaten in einem Radius von bis zu 40 Metern. Zudem wurden verschiedene Spuren gesichert, die jetzt ausgewertet werden müssen.
Zur schnellen Aufklärung der Tat bittet die Kriminalpolizei um Mithilfe. Wer hat sich in der vergangenen Nacht im Bereich des Straßenbahnhaltepunktes Dierkow-Zentrum aufgehalten und Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten bzw. wer kann Hinweise auf die flüchtigen Täter geben?
Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381/4916-1616, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 08.07.2019 - 12:26 Uhr | Seitenaufrufe: 11
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019