Schwesig: Patienten und Fachkräfte in den Mittelpunkt stellen / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Plädoyers im Rostocker Prostituierten-Prozess: Fortsetzung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Prozess um brutale Übergriffe auf zwei Prostituierte sollen am Landgericht Rostock heute die Nebenklage und die Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-jährigen Angeklagten ursprünglich versuchten Totschlag vorgeworfe...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Rostock-Evershagen (HRPS) - Am Montag, 23. September 2019, sind für Evershagen mehrere Versammlungen und Aufzüge angemeldet, die mit Verkehrseinschränkungen verbunden sein werden. In diesem Zusammenhang werden von 10 bis 24 Uhr in folgenden Straßen Haltverbote angeordnet (bitte Beschilderungen beachten): - Maxim-Gorki-Straße 7 bis 66...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 08:10 Uhr
Protestaktionen zum globalen Klimastreik auch im Nordosten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rostock/Schwerin/Neubrandenburg (dpa/mv) - Der globale Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung erfasst auch Mecklenburg-Vorpommern. Heute sind in mindestens
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Ein über Mecklenburg-Vorpommern ziehendes Sturmtief hat Schäden verursacht. In Rostock musste die Feuerwehr rund 20 Mal ausrücken, auf der Müritz kenterte ein Segelboot.
Quelle: NDR.de | Mi., 06:01 Uhr
Eine neues Gebäude für Mitarbeiter und Verwaltung, nun auch noch eine weitere Riesenhalle: Die Neptun Werft in Rostock expandiert weiter. 70 Millionen Euro will die Papenburger Meyer-Gruppe an der Warnow investieren. Aber: Ausgerechnet die Stadtverwalt...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 06:50 Uhr
Kira Ludwig (54) ist Wissenschaftlerin und Organisatorin der ?Scientists for Future? in Rostock. Am 20. September will sie den jungen Menschen der Stadt wieder den Rücken stärken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 08:49 Uhr
Petritor: Panzerbagger soll Baugrund ausheben - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit Jahren soll der Bau beginnen, doch noch ist das Gelände vom Munitionsbergungsdienst nicht freigegeben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:03 Uhr

Schwesig: Patienten und Fachkräfte in den Mittelpunkt stellen

Rostock-Hohe Düne (SKMV) • "Es ist richtig, dass wir uns auf der 15. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft mit dem wichtigen Thema Ökonomisierung der Gesundheit beschäftigen", betonte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig heute bei der Eröffnung der Konferenz im Kongresszentrum der Yachthafenresidenz Hohe Düne.

 Das Thema habe viele Aspekte. "Die Ökonomisierung der Gesundheit wird von vielen Menschen mit Sorge gesehen. Sie fragen sich: Geht es wirklich um die Patientin und den Patienten oder doch eher um die Frage, wieviel meine Behandlung kostet? Meine Haltung dazu ist klar: Nicht Umsatz und Gewinn, sondern die Patienten und die Fachkräfte müssen im Mittelpunkt stehen. Das muss unser gemeinsames Ziel sein. Dafür gilt es gute Lösungen zu finden", erklärte die Regierungschefin.

 Gleichzeitig biete die Ökonomisierung viele Chancen. Schwesig: "Die Gesundheitsbranche trägt in unserem Bundesland maßgeblich zur Wirtschaftskraft bei. Mecklenburg-Vorpommern ist deutschlandweiter Spitzenreiter beim Anteil der Beschäftigung und Bruttowertschöpfung in diesem Bereich. 154.000 Menschen insgesamt arbeiten in der Pflege, in den Krankenhäusern und Praxen, im Bereich der Medizintechnik oder Biotechnologie. Mit 15 Prozent an Bruttowertschöpfung ist die Branche ein starker Impulsgeber und Jobmotor in Mecklenburg-Vorpommern."

 Die Ministerpräsidentin sprach sich dafür aus, Gesundheitswesen und Gesundheitswirtschaft nicht als Gegensatz zu sehen. "Ich bin überzeugt: Beides lässt sich gut miteinander vereinbaren. Auf der einen Seite eine gesundheitliche Versorgung mit Kliniken, Haus- und Fachärzten als öffentliche Daseinsvorsorge. Und auf der anderen Seite die Gesundheitswirtschaft mit vielen Jobs in der Medizintechnik oder im Gesundheitstourismus "- mit wirtschaftlichem Wachstumspotenzial und riesigen Chancen für unser Land "- auch in Zukunft. Politik und Wirtschaft sind gemeinsam gefragt, gute Rahmenbedingungen zu schaffen und gleichzeitig die großen Chancen für unser Land zu nutzen."

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mi., 12.06.2019 - 10:00 Uhr | Seitenaufrufe: 17
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019