Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
385.989 Kilometer für ein besseres Stadtklima und mehr Lebensqualität
Rostocker STADTRADEL-Bilanz 2019
Rostock • Vom 5. bis 25. Mai 2019 wurde in Rostock kräftig in die Pedale getreten und geradelt was das Zeug hält. Im Rahmen der bundesweiten Aktion STADTRADELN haben sich Radelnde aus ganz Rostock zusammengeschlossen und sind für ein besseres Stadtklima und mehr Lebensqualität geradelt.
Rostock nahm bereits zum elften Mal teil. Die Stabsstelle Mobilitätsmanagement als lokaler Koordinator freut sich über diesen positiven Trend und die wachsende Bekanntheit der Aktion. Denn in diesem Jahr gab es eine Vielzahl an neuen Teams, die sich dem STADTRADELN angeschlossen haben. Dabei waren aber auch viele alte Bekannte, die sich jedem Jahr dem Wettbewerb um die meisten Kilometer stellen. Ein großer Dank richtet sich außerdem an die zahlreichen Tourenanbieter, die es ermöglicht haben, dass elf Fahrradtouren für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm während des Aktionszeitraums sorgten.

Insgesamt haben 2.344 Radlerinnen und Radler in 143 Teams an der Aktion teilgenommen - das waren zehn Prozent mehr Teams als im Vorjahr.
Gemeinsam wurden 385.989 Kilometer erradelt, was einer Strecke von fast zehnmal um den Äquator gleichkommt. Jede mit dem Fahrrad zurückgelegte Strecke ist eine eingesparte Autofahrt. Somit kann das Ergebnis auch in 55 Tonnen eingespartes CO2 ausgedrückt werden.

In diesem Jahr werden ebenso die besten Teams belohnt und erhalten beim Klimaaktionstag in der Langen Straße am 22. September ihre Auszeichnung und Preise. Zu den besten Teams mit den meisten Radkilometern zählen die Universitätsmedizin Rostock mit 18.722 km, Inros Lackner mit 16.292 km und Cortronik mit 14.135 km. Das fahrradaktivste Team ist wie bereits 2018 Liegerad Rostock & Friends mit starken 937 geradelten Kilometer pro Teammitglied geworden! Ganz besonders erfreulich ist, dass wieder zahlreiche Schulen und Kindertagesstätten am STADTRADELN teilnahmen, allen voran die Don-Bosco-Schule mit über 200 Teilnehmenden, die auf 24.541 Radelkilometer kamen.

Senator Holger Matthäus als Schirmherr der Aktion weiß, dass es mit Hilfe solcher spielerischen Aktionen gelingt, immer mehr Personen besonders für die kürzeren Strecken in der Stadt auf das Fahrrad zu bekommen. "STADTRADELN kann helfen, aus Freizeitradlern Gewohnheitsradler werden zu lassen. Die riesige Beteiligung zeigt einfach: das Fahrrad ist ein wichtiges Fortbewegungsmittel einer modernen Stadt!"

Während des gesamten Aktionszeitraums haben die Rostocker STADTRADEL-Stars, die katholischen Schwestern Birgit und Bernadet der Christuskirche Rostock, auf das Auto verzichtet und alle Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt. Sie zeigten, wie sich das Fahrrad in ihr Leben einfügt sowie die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten als Fortbewegungsmittel, Sportgerät, Ort der Ruhe oder als Lastenträger.
Ihre Eindrücke haben sie in einem Blog niedergeschrieben - nachzulesen im Internet unter der Adresse www.stadtradeln.de/rostock.

Weitere Informationen und alle Resultate unter: www.stadtradeln.de/rostock
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Di., 11.06.2019 07:53 Uhr | Seitenaufrufe: 61
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020