Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Let´s Clean Up Europe-Bilanz 2019
Rostock • Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder viele engagierte Rostockerinnen und Rostocker am Frühjahrsputz in ihren Stadtteilen. Die Initiativen im Rahmen der europaweiten Aufräumaktion "Let´s Clean Up Europe" wurden von den Stadtteilmanagements, von Vereinen, Ortsbeiräten und Ortsämtern vorbereitet. Bundesfreiwilligendienst Leistende des Amtes für Umweltschutz sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege halfen dabei mit tatkräftiger Unterstützung.

Aufräumaktionen starteten in Lichtenhagen, Markgrafenheide, in der östlichen Altstadt, in Schmarl, Evershagen, Brinckmanshöhe, Dierkow, Toitenwinkel und Groß Klein. Mehrere Tonnen illegal abgelagerte Abfälle wurden erfasst und mit Hilfe von Großcontainern entsorgt. Außerdem wurden Elektro- und Elektronikschrott sowie weitere problematische Abfälle gesammelt und auf den Recyclinghögen entsorgt.

Senator Holger Matthäus bedankt sich im Namen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock herzlich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die im zweiten Doppeljubiläumsjahr zur gründlichen Säuberung ihres Wohnumfeldes beigetragen haben. Denn jeder kann dazu seinen Beitrag leisten, unterstreicht der Senator. Der Dank gilt auch den Firmen Veolia Umweltservice Nord GmbH für die Bereitstellung der Großcontainer und die Entsorgung der Abfälle sowie der Stadtentsorgung Rostock GmbH, die im Auftrag der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zusätzliche Reinigungsleistungen mit Kehrmaschinen und Abfallsaugern erbrachte.


Linktipp: https://www.rostock.de/umweltamt
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mo., 27.05.2019 11:14 Uhr | Seitenaufrufe: 31
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020