Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Magnetfischer ziehen dicke Brocken aus dem Fluss - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ein Rostocker Trio hat ein neues Hobby für sich entdeckt. Neben dem Reiz der Ungewissheit lockt auch die gute Tat.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 06:00 Uhr
Die DFB-Führung würde den Bundestag am Montag mit den 262 Delegierten gern schnell abhandeln. Doch längst hat sich Widerstand gegen die Pläne des Verbandes zur Fortsetzung der Dritten Liga formiert.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:37 Uhr
Die zwischen Rostock und dem dänischen Gedser pendelnde Scandlines-Fähre ?Copenhagen? ist am Montag mit einem sogenannten Flettner-Rotor ausgestattet worden ? als eines der ersten Schiffe weltweit. Der aufrecht stehende, drehbare Zylinder ist 30?Meter ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Stolperstraße soll bald saniert werden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit gut 15 Jahren ist die Straße Thema im Ortsbeirat. Nun soll sich etwas ändern.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 06:24 Uhr
Die Gorilla-Babys im Rostocker Zoo wurden auf die Namen "Kesha" und "Moyo" getauft. Es waren die ersten Gorilla-Geburten in der 121-jährigen Geschichte des Zoos.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:13 Uhr
Auf der Autobahn 19 bei Linstow (Kreis Rostock) hat sich am Dienstagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein 63-Jähriger kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 05:24 Uhr
Vernagelte Balkontür sorgt für Zoff - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit dem 11. Mai kann Karin Frommelt ihren Balkon nicht mehr betreten. Ihr Vermieter hat die Tür vernageln lassen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:37 Uhr
Grünflächen in der Neustrelitzer Straße werden neu gestaltet
Rostock • Nachdem im Dezember 2018 im Bereich der Hochspannungs-Freileitung die Bäume und Sträucher gerodet wurden, steht jetzt die Neugestaltung der Grünflächen bevor.
Das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege hat die Firma Alpina AG – Garten- und Landschaftsbau damit beauftragt, die Flächen anzusäen und entlang der Grundstücksgrenze zur Wohnbebauung und zur Kleingartenanlage eine freiwachsende Hecke aus vorwiegend heimischen Sträuchern wie Johannisbeere, Schneebeere, Spiräen und Wildrosen anzupflanzen sowie vorgelagerte Strauchgruppen aus Flieder, Forsythie, Haselnuss, Kartoffel-Rose, Kornelkirsche, Pfaffenhütchen und Wasser-Schneeball auf einer Wiesenfläche zu pflanzen.

Außerhalb der Freileitung wird der erhaltene Großbaum-Bestand um je eine Eberesche, einen Feldahorn und eine Vogelkirsche ergänzt. Auf Grund der Erfahrungen aus dem vergangenen Sommer und wegen Lieferschwierigkeiten der Baumschulen wird die Pflanzung erst im Herbst erfolgen, die Ansaat und eine Zwischenbegrünung der Pflanzfläche beginnen voraussichtlich noch im Mai.

(Hinweis für die Medien: Für Rückfragen steht Frank Claus, Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege, Sachgebiet Landschaftsplanung, Tel. 0381-381-8563, gern zur Verfügung.)
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Fr., 26.04.2019 10:53 Uhr | Seitenaufrufe: 34
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2020