Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Fast jedes vierte Kind, also geschätzte drei bis vier Millionen Mädchen und Jungen, haben einen vorübergehend oder dauerhaft psychisch erkrankten Elternte...
Quelle: HRO-News.de | Di., 23.04.2019 - 12:08 Uhr
Landesregierung und Landkreis wollen am Flughafen Rostock-Laage hoch hinaus: Der Energieministerium lässt prüfen, ob der größte Airport in MV als Start- und Landeplatz für private Raumfahrt-Unternehmen in Frage kommt ? für Raketen, Satelliten und Raumg...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 23.04.2019 - 05:36 Uhr
Rostock-Dierkow (HRPS) • Der Recyclinghof Dierkow bleibt am 30. April 2019 aufgrund einer Baumaßnahme geschlossen, teilen das Amt für Umweltschutz und die Stadtentsorgung Rostock G...
Quelle: HRO-News.de | Di., 23.04.2019 - 10:23 Uhr
Rostock-Groß Klein (HRPS) • Wie bereits in den vergangenen Jahren findet auch 2019 wieder in Groß Klein ein Frühjahrsputz statt, teilt die Stadtteilmanagerin Marén Wiese mit. Am Sonn...
Quelle: HRO-News.de | Di., 23.04.2019 - 10:21 Uhr
Polizei sucht 13-Jährige - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Mädchen wurde zuletzt Freitagnacht in Groß Klein gesehen. Vermutlich ist es in Begleitung eines 51-Jährigen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 22.04.2019 - 17:28 Uhr
Zwischen Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) gibt es Streit: Schwerin hat genug davon, für immer neue Großprojekte in der Hansestadt zahlen zu sollen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 22.04.2019 - 11:13 Uhr
Gewerkschaftsbund ruft auf den Kastanienplatz - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Unter dem Motto "Europa, jetzt aber richtig!" startet am 1. Mai ein Umzug vom Doberaner Platz in den Barnstorfer Wald.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 23.04.2019 - 08:30 Uhr

Kostenloses Schülerticket wird zentral bestellt

Schulen erarbeiten Bestelllisten, Ausgabe erfolgt am ersten Schultag

Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock sorgt für umweltfreundliche und sozial ausgewogene Mobilität im Kinder- und Jugendalter. Zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 wird deshalb für die etwa 20.000 Schülerinnen und Schüler mit Hauptwohnsitz in Rostock das kostenlose Schülerticket eingeführt. Dies bestätigte die Bürgerschaft in ihrer Sitzung am 6. März 2019.

"Mobilität ist eine wichtige Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe", unterstreicht Oberbürgermeister Roland Methling. "Wer die Mobilität mit öffentlichen Verkehrsmitteln schon im Jugendalter schätzen lernt, gewöhnt sich schnell an die Vorteile von Bussen und Bahnen. Dies ist also nicht nur eine sehr soziale Maßnahme, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur Umwelterziehung. Wir setzen wir damit bundesweit Maßstäbe!"

Berechtigt sind Schülerinnen und Schüler mit Hauptwohnsitz in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, die eine Grund-, Regional- und Gesamtschule, Förderschule, ein Gymnasium, Fachgymnasium oder Fachoberschule (ohne Berufsabschluss) oder eine vergleichbare Schule in freier Trägerschaft besuchen. Auch Schülerinnen und Schüler mit Hauptwohnsitz in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ohne eigenes Einkommen, die einen Schulabschluss (Berufliche Reife, Mittlere Reife oder Abitur) an einer Beruflichen Schule oder am Abendgymnasium erwerben. Dabei gilt keine Altersbeschränkung, es muss sich jedoch immer um einen Schulabschluss handeln, nicht um eine Berufsausbildung.

Das Amt für Schule und Sport wird die Tickets für alle zum Bezug berechtigten Schülerinnen und Schüler zentral bestellen, informiert der zuständige Senator Steffen Bockhahn. Bis Ende Mai werden entsprechende Listen an allen kommunal und frei getragenen, allgemein bildenden und beruflichen Schulen erarbeitet. Dazu werden der Name, der/die Vorname/n, das Geburtsdatum, die Anschrift und die jeweilige Klasse erfasst. Zur Sicherung des Datenschutzes werden alle Schülerinnen und Schüler bzw.
ihre Erziehungsberechtigten auf einem Datenblatt gebeten, das Einverständnis für die Weiterverarbeitung dieser Personendaten zu geben. Benötigt werden diese Personen bezogenen Angaben, da die Tickets bei der Produktion personalisiert werden.

Anschließend werden die Listen im Amt für Schule und Sport überprüft und zusammengefasst. Spätestens zwei Wochen vor dem Beginn der Sommerferien werden die Daten an die Rostocker Straßenbahn AG übergeben, wo dann im Anschluss die Herstellung der Tickets veranlasst wird. In der letzten Ferienwoche erhalten die jeweiligen Schulsekretariate dann die Schülertickets, die am ersten Schultag an die Schülerinnen und Schüler verteilt werden.


Linktipps:
Informationen unter https://www.rostock.de/schuelerticket

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Mi., 17.04.2019 - 13:56 Uhr | Seitenaufrufe: 15
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019