Einbrecher auch im Drogenmilieu aktiv / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr

Einbrecher auch im Drogenmilieu aktiv

Rostock (PIHR) • Erfolgreich waren mehrere Durchsuchungen, die das Kriminalkommissariat Rostock vor zwei Wochen im Rahmen von Ermittlungen zu verschiedenen Einbruchsdiebstählen durchgeführt hat. Dabei konnten den Tatverdächtigen auch Aktivitäten im Drogenmilieu nachgewiesen werden. Bereits im September des vergangenen Jahres hatten die Ermittler eine größere Einbruchserie aufklärt. In Fortsetzung dieser Ermittlungen konnten jetzt weitere Fälle aufgeklärt werden.
Die jetzigen Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahl und Handel mit Betäubungsmitteln richten sich gegen fünf Rostocker im Alter von 16 bis 24 Jahren. Gegen die beiden Haupttäter wurden Haftbefehle erlassen, die gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurden.
Mit insgesamt 35 Beamten waren am 15.01.2019 zeitgleich fünf Wohnungen im Rostocker Nordwesten durchsucht worden. Dabei wurden auch Waffen und Betäubungsmittel aufgefunden. Bei den Waffen handelt es sich um drei Schreckschusspistolen und zwei Luftdruckwaffen. Sichergestellt wurden zudem knapp 600 g Marihuana, 110 g Amphetamin sowie einige Gramm Kokain. Anhand ebenfalls aufgefundener Utensilien und Aufzeichnungen konnten neben den Drogendealern auch -konsumenten identifiziert werden.
Das im Rahmen der Durchsuchungen aufgefundene Diebesgut stammt nach jetzigen Erkenntnissen u.a. aus Kellereinbrüchen in der Knud-Rassmussen-Straße. Ein Großteil der sichergestellten Gegenstände konnte allerdings noch nicht an die Eigentümer zurückgegeben werden, weil es schlichtweg aufgrund fehlender Individualmerkmale noch keinem Verfahren zugeordnet werden konnten.
Insgesamt werden den jetzt ermittelten fünf Tatverdächtigen neben dem Handel mit Betäubungsmitteln mindestens 11 Kellereinbrüche, mehrere Automatenaufbrüche und eine geplante Automatensprengung angelastet. Ebenso gehen diverse Diebstähle aus Briefkästen und Sachbeschädigungen auf das Konto des Quintetts.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 01.02.2019 - 12:08 Uhr | Seitenaufrufe: 10
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019