Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Ein rumänischer Fahrer eines Lastkraftwagens wurde am Vormittag des 17.03.2019 durch zwei Männer, tadschikischer Nationalität, am Rostocker Überseehafen ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 11:17 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Einen Bericht über die Studienreise zum Referenzprojekt der Klärschlamm-Verwertungsanlage nach Zürich werden Mitglieder des Agenda-21-Rates in ihrer Sitzu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 06:38 Uhr
Rostock (PIHR) • Am vergangenen Wochenende registrierte die Rostocker Polizei vermehrt Straftaten rund um's Kraftfahrzeug. In allen Fällen ermittelt jetzt das Kriminalkommis...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 11:44 Uhr
Rostock (PIHR) • Ein 55-Jähriger, der in mehreren Rostocker Gaststätten die Zeche geprellt hat, wurde gestern Nachmittag vorläufig festgenommen. Gegen den aus Tschechien s...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 14:56 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Rassismus – Für Vielfalt und Toleranz" findet morgen, am Mittwoch (20. März 2019), der mittlerweile 4. Drachenboot-Indoo...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 12:22 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Am Freitag, 22. März 2019, trifft sich der Planungs- und Gestaltungsbeirat der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zu seiner 27. öffentlichen Sitzung. Si...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 10:49 Uhr
Rostock-Lütten Klein (HRPS) • Die Stadtbibliothek Rostock lädt am Donnerstag, 21. März 2019, um 15 Uhr zu einer Vorlesezeit in die Stadtteilbibliothek Lütten Klein, Warnowallee 30, ein...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 10:07 Uhr

Herbst-Baumpflanzung in Rostock - 66 Bäume an 25 Standorten

Rostock (HRPS) • Anlässlich der Herbst-Baumpflanzung bringt die Hanse- und Universitätsstadt Rostock in diesem Jahr an 25 Standorten 66 Bäume im gesamten Stadtgebiet in den Boden, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege mit.

Mit den Arbeiten ist die Firma Grünanlagen-Bau-GmbH-Nord aus Stäbelow beauftragt. Das Gesamtvolumen des Auftrags umfasst rund 53.000 Euro. Die Pflanzstandorte der Einzelbäume liegen in Park- und Grünanlagen wie beispielsweise an der Reiferbahn, dem Park Auf dem Kalverrad oder am Spielplatz Hirtenweg in Biestow. Zum größten Teil handelt es sich um Nachpflanzungen gefällter oder abgestorbener Straßenbäume wie in der August-Bebel-Straße, der Ehm-Welk-Straße und der Schutower Straße in Evershagen, am Lise-Meitner-Ring oder an der Stephansstraße und An der Oberkante in Stadtmitte. Darüber hinaus sind auch wenige Neu- und Ergänzungspflanzungen wie im Wohngebiet An der Mühle/Zur Mooskuhle geplant.

Bedauerlicherweise müssen auch wieder Vandalismusschäden wie auf dem Kanonsberg oder Am Strom in Warnemünde durch Nachpflanzung beseitigt werden. Für die Straßenbaumpflanzungen sind in der Regel klein- und mittelgroßkronige Straßenbaumarten wie Feld- und Rot-Ahorn, Baumhasel, Wild- oder Felsenbirne und Zierapfelbäume vorgesehen. In den Parkanlagen kommen auch großkronige Parkbäume wie Berg-Ahorn, Zerr- und Sumpf-Eichen, Robinie, Winter- und Kaiser-Linde, Tulpenbaum und Birken zum Einsatz. Im Park Brinckmanshöhe werden auch wieder Nutzobstbäume wie Mirabelle, Süßkirsche und Apfel- bzw. Birnenbäume gepflanzt.

Die Bäume erhalten Dreibockverankerungen und einen Stammanstrich als Rindenschutz gegen Verdunstung und Sonneneinstrahlung. In der Nähe von Ver- und Entsorgungsleitungen werden Wurzelschutzfolien eingebaut.

Die Finanzierung der Baumpflanzungen erfolgt zum einen aus Haushaltsmitteln des für Nachpflanzungen an Straßen und in Parks bzw.
Grünanlagen gebildeten "Städtischen Baumersatz", zum anderen  aus dem "Baumfond" der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Auch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist – wie jeder Privateigentümer – zu Ersatzpflanzungen bei Baumfällungen verpflichtet. Dies wird über die Mittel aus dem "Städtischen Baumersatz" gewährleistet. Die verfügbaren Gelder des Baumfonds sammeln sich durch finanzielle Ablösebeträge für nicht ausgeführte Ersatzpflanzungen auf privatem Grund an. Die Mittel dieses Baumfonds werden für nicht pflichtige Ergänzungs- und Neupflanzungen im Stadtgebiet verwendet.

Durch die Baumpflanzungen wird der Verlust an wertvoller Baumsubstanz, der alljährlich durch notwendige Fällungen aus unterschiedlichen Gründen wie Krankheiten, mangelnde Verkehrssicherheit oder baurechtliche Aspekte zu verzeichnen ist, ausgeglichen.

Übersicht Baumpflanzungen
Baumpflanzung Am Strom in Warnemünde Die frevelhaft gestutzte Linde – Neupflanzung innerhalb einer Schülerspendenaktion – wird ersetzt, da diese dauerhaft geschädigt wurde.

Baumpflanzung im Stolteraaer Weg in Warnemünde Als Ersatz für einen abgestorbenen Straßenbaum wird eine Wildbirne gepflanzt.

Baumpflanzungen Lichtenhagen – Park Auf dem Kalverradd Als Ersatz für zwei zu dicht an der Grundstücksgrenze zur neu entstandenen Bebauung gepflanzte Birken werden zwei neue Birken wegbegleitend gepflanzt.

Baumpflanzungen in Evershagen in der Ehm-Welk-Straße und in der Schutower Straße In der Ehm-Welk-Straße werden in der straßenbegleitenden Rasenfläche ergänzend drei Felsenbirnen-Hochstämme gepflanzt. In der Schutower Straße wird die straßenbegleitende Baumreihe um drei Linden im Bereich der Radwegeinmündung ergänzt.

Baumpflanzungen in der KTV am Kanonsberg Die durch neuerlichen Vandalismus fehlende Kaiser-Linde wird erneut nachgepflanzt, bereits zum zweiten Mal.

Baumpflanzungen im Hansaviertel – Schillingallee/Karl-Marx-Straße und Dethardingstraße In der Schillingallee wird vor der OSPA-Filiale eine Winter-Linde ersetzt. In der Dethardingstraße wird vor Haus-Nr. 86 eine Mehlbeere ersetzt.

Baumpflanzungen in der Südstadt – am Gerätespielplatz J.-Jungius-Straße, im Wohngebiet An der Mühle und im Lise-Meitner-Ring Am Gerätespielplatz J.-Jungius-Straße wird in der Grünanlage ein Feld-Ahorn nachgepflanzt. Im Wohngebiet An der Mühle werden auf dem neu entstehenden Spielplatz sechs Obstbäume, zwei Haselnuss-Halbstämme, ein Walnussbaum sowie je eine Zerr- und eine Sumpf-Eiche gepflanzt. Außerdem werden im Straßenbegleitgrün der Straße Zur Mooskuhle im Wohngebiet An der Mühle zwei Robinien im Wendehammer und straßenbegleitend gepflanzt.
Im Lise-Meitner-Ring wird eine Rot-Esche als Ersatz für einen entfernten Baum gepflanzt.

Baumpflanzungen in Biestow in der Grünfläche am Gerätespielplatz Hirtenweg In der Grünfläche am Spielplatz Hirtenweg werden zwei Kornelkirschen-Hochstämme sowie ein Blumen-Hartriegel als Ersatz für gefällte Bäume nachgepflanzt.

Baumpflanzungen in Stadtmitte – August-Bebel-Straße, Reiferbahn, Leibnizplatz, Stephanstraße, An der Oberkante und Fischerbruch In der August-Bebel-Straße wird ein Schnurbaum auf der Mittelinsel Höhe Friedhofsweg ersetzt. In der Grünanlage Reiferbahn wird ein durch die anhaltende Trockenheit eingegangener, gespendeter Tulpenbaum ersetzt. Am Leibnizplatz wird in die Grünanlage zentral ein Schneeglöckchenbaum als Ersatz für eine Fällung gepflanzt. In der Stephanstraße wird eine Winter-Linde im Straßenbegleitgrün Höhe Haus-Nr. 19 ersetzt. An der Oberkante werden die beiden abgestorbenen Ginkgo-Bäume ersetzt. Im Fischerbruch wird ein Zier-Apfel ersetzt.

Baumpflanzungen in Brinckmansdorf – Timmermannsstrat und Am Teich In der Timmermannsstrat werden an insgesamt 18 Standorten als Ersatz für erfolgte Fällungen Spitz-Ahorn-Hochstämme der Sorte "Fairview" nachgepflanzt. In der Straße Am Teich in Alt Bartelsdorf wird ein Berg-Ahorn nachgepflanzt als Ersatz nach Rodung eines Straßenbaumes. In Kassebohm wird im Gänseblümchenweg eine Baum-Hasel nachgepflanzt.

Baumpflanzung in Dierkow-West im Claudiusweg Im Claudiusweg in Dierkow-West wird als Ersatz für eine - wegen Sanierungsmaßnahmen auf privatem Grundstück - zu fällende Tanne im angrenzenden öffentlichen Bereich nach Beendigung der Baumaßnahme eine Trauben-Kirsche nachgepflanzt.

Baumpflanzungen auf dem Neuen Friedhof Nach Schneelastbrüchen im Frühjahr müssen auf dem Neuen Friedhof vier Birken in den neugepflanzten Birken-Alleen am Kolumbarium ersetzt werden. Außerdem wird am Schomburg-Brunnen eine abgestorbene Säulen-Eiche ersetzt.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mi., 05.12.2018 - 11:04 Uhr | Seitenaufrufe: 7
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019