Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Eine Wegeverbindung vom Wohngebiet an der Walter-Husemann-Straße in das Gewerbegebiet Goerdelerstraße wünschte sich der Ortsbeirat Reuterhagen seit Jahren...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 13:27 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Mit einem Messer und einem Feuerlöscher sind zwei junge Mädchen (13,14) gestern auf einen Ladendetektiv losgegangen, der sie beim Diebstahl erwischt hatte....
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 14:13 Uhr
Bunker und Parkplatz kommen im März unter den Hammer - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Vom Bunker bis zum Anglergrundstück - Außergewöhnliche Immobilien aus Rostock und Umgebung werden versteigert.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 15:58 Uhr
Rostock-Lütten Klein (HRPS) • Zu einer Vorlesezeit für Kinder lädt die Stadtteilbibliothek Lütten Klein in der Warnowallee 30 am Donnerstag (21. Februar 2019) um 15 Uhr ein. Die Vorles...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 16:26 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr

Körperverletzung und Verdacht der Volksverhetzung in Rostock-Stadtmitte

Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am 20.11.2018 gegen 17:45 Uhr kam es in der Pädagogienstraße zu einer Körperverletzung durch eine vierköpfige Personengruppe, die zuvor grölend durch die Kröpeliner Straße zog und nationalsozialistische Parolen riefen. Als diese Personengruppe in der Pädagogienstraße auf ein Pärchen und deren Begleiter trafen, provozierte zunächst einer der Täter, bevor er in der Folge, unter Mithilfe seiner Mittäter, den Begleiter mit der Faust in das Gesicht schlug. Darüber hinaus wurden auch Beleidigungen gegenüber den Geschädigten ausgesprochen und diese bespuckt. Erst als sich Passanten einmischten und drohten die Polizei zu rufen, ließen die Täter ab und flohen über die Lange Straße in Richtung Am Kanonsberg.


Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der
gefährlichen Körperverletzung, Beleidigung, der Verwendung von
Kennzeichen verfassungswidriger Symbole und Volksverhetzung
aufgenommen.  
Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Möglicherweise gibt es Zeugen, denen die Gruppe aufgefallen ist und Beobachtungen gemacht haben, die zur Identifizierung der Täter beitragen können. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916 - 1616 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Maik Hensel



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 21.11.2018 - 00:50 Uhr | Seitenaufrufe: 30
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019