Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Eine Wegeverbindung vom Wohngebiet an der Walter-Husemann-Straße in das Gewerbegebiet Goerdelerstraße wünschte sich der Ortsbeirat Reuterhagen seit Jahren...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 13:27 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Mit einem Messer und einem Feuerlöscher sind zwei junge Mädchen (13,14) gestern auf einen Ladendetektiv losgegangen, der sie beim Diebstahl erwischt hatte....
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 14:13 Uhr
Bunker und Parkplatz kommen im März unter den Hammer - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Vom Bunker bis zum Anglergrundstück - Außergewöhnliche Immobilien aus Rostock und Umgebung werden versteigert.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 15:58 Uhr
Rostock-Lütten Klein (HRPS) • Zu einer Vorlesezeit für Kinder lädt die Stadtteilbibliothek Lütten Klein in der Warnowallee 30 am Donnerstag (21. Februar 2019) um 15 Uhr ein. Die Vorles...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 16:26 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr

Großes Interesse am Schulkongress zur Digitalisierung

Ministerin Hesse: Schulen sind auf die neuen Herausforderungen gut vorbereitet

Rostock (MBWK) • 300 Lehrerinnen und Lehrer wollen sich beim Schulkongress am kommenden Sonnabend mit Expertinnen und Experten über das Lernen in der digitalen Welt austauschen. Die diesjährige Veranstaltung am 24. November 2018 im Audimax der Universität Rostock widmet sich den Fragen, inwieweit die Digitalisierung Unterricht und Schulalltag verändert und wo Chancen und Herausforderungen liegen. Veranstaltet wird der Kongress vom Institut für Qualitätsentwicklung (IQ M-V) des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur."Die Digitalisierung spielt heute in unserem Alltag und im Arbeitsleben eine große Rolle", sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. "Wenn wir Schülerinnen und Schüler auf eigenverantwortliches und selbstständiges Leben vorbereiten wollen und damit auch auf ihre berufliche Zukunft, dann müssen wir dieser Entwicklung in der Schule Rechnung tragen. Seit Beginn dieses Schuljahres gilt deshalb der fächerübergreifende Rahmenplan ‚Digitale Kompetenzen‛. Er gibt vor, welche Kenntnisse Schülerinnen und Schüler in ihrer Schullaufbahn erhalten sollen, um mit digitalen Medien umzugehen", erklärte Hesse.Prof. Rudolf Kammerl von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wird beim Schulkongress den Vortrag "Digitalisierung der Schule oder Bildung für eine zunehmend digitale Welt" halten und die Frage beantworten, wie Kompetenzen aufgebaut werden können, die nachhaltig sind. Dr. Jan Hartmann vom Medienpädagogischen Zentrum des Bildungsministeriums referiert über Medienentwicklungspläne und Medienbildungskonzepte. Thomas Batzer, Leiter des IT-Service-Centers im Landkreis Vorpommern-Greifswald, stellt das "Kooperationsprojekt Schul-IT" des Landkreises vor. Am Nachmittag stehen Workshops auf dem Programm."Unsere Schulen sind auf die neuen Herausforderungen inhaltlich gut vorbereitet", betonte Bildungsministerin Hesse. "An 21 Modellschulen steht schon heute das Fach ‚Informatik und Medienbildung‛ auf dem Stundenplan. Zum Schuljahr 2019/2020 soll es an allen weiterführenden Schulen eingeführt werden. Unser digitales Unterrichtshilfenportal bietet mittlerweile über 16.000 interaktive Materialien für modernen Unterricht an. Darüber hinaus sind an den Schulen medienpädagogische Multiplikatoren im Einsatz, die vom kommenden Schulhalbjahr an ihre Expertise an die Lehrerinnen und Lehrer weitergeben sollen. Derzeit werden diese Kolleginnen und Kollegen selbst fortgebildet", erläuterte Hesse.Das Land setzt damit die Strategie "Bildung in der digitalen Welt" der Kultusministerkonferenz um und bereitet sich auf den DigitalPakt von Bund und Ländern vor. "Der DigitalPakt kann den Schulen einen großen Modernisierungsschub verleihen", bekräftigte Bildungsministerin Hesse. "Deswegen hoffe ich, dass es am 6. Dezember 2018 zur Unterzeichnung der Bund-Länder-Vereinbarung zum DigitalPakt kommt", sagte sie.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Mo., 19.11.2018 - 14:00 Uhr | Seitenaufrufe: 51
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019