Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Eine Wegeverbindung vom Wohngebiet an der Walter-Husemann-Straße in das Gewerbegebiet Goerdelerstraße wünschte sich der Ortsbeirat Reuterhagen seit Jahren...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 13:27 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Mit einem Messer und einem Feuerlöscher sind zwei junge Mädchen (13,14) gestern auf einen Ladendetektiv losgegangen, der sie beim Diebstahl erwischt hatte....
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 14:13 Uhr
Bunker und Parkplatz kommen im März unter den Hammer - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Vom Bunker bis zum Anglergrundstück - Außergewöhnliche Immobilien aus Rostock und Umgebung werden versteigert.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 15:58 Uhr
Rostock-Lütten Klein (HRPS) • Zu einer Vorlesezeit für Kinder lädt die Stadtteilbibliothek Lütten Klein in der Warnowallee 30 am Donnerstag (21. Februar 2019) um 15 Uhr ein. Die Vorles...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.02.2019 - 16:26 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr

Körperverletzungen in Rostock

Rostock-Schmarl (PIHR) • Die Polizei der Hansestadt ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und weiterer Delikte gegen zum Teil unbekannte Täter.


Am späten Samstagabend kam es gegen 22:45 Uhr im Kolumbusring
zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen
von insgesamt ca. zehn Rostockern im Alter von 15 bis 49 Jahren.
Zwischen einzelnen Gruppenmitgliedern kam es in der Folge zu
wechselseitigen Bedrohungen und Schlägen. Die Tatverdächtigen sollen
dabei zum Teil Messer gezeigt oder mit diesen gedroht haben. Ein
15-Jähriger wurde durch eine geworfene Glasflasche an der Schulter
getroffen und bedurfte der medizinischen Behandlung.
Alle Beteiligten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und einer möglichen Motivlage dauern an.


In einem weiteren Sachverhalt wurde kurz nach Mitternacht ein
30-jähriger Rostocker aufgefunden. Dieser befand sich in der Alten
Warnemünder Chaussee und rief um Hilfe. Die Rettungskräfte stellten
bei diesem verschiedene Stich- oder Schnittwunden sowie Prellungen
fest, die nicht als lebensbedrohlich eingestuft worden sind. Der
Geschädigte konnte bisher keine Angaben zur Herkunft der Verletzungen
machen. Auch hier dauern die Ermittlungen durch den
Kriminaldauerdienst Rostock an.
Zeugen, die Hinweise zu den Tathergängen oder möglichen Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich telefonisch beim Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381 4916 1616, bei der Internetwache www.polizei.mvnet.de oder jeder weiteren Polizeidienststelle zu melden.

M. Funk



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | So., 11.11.2018 - 10:48 Uhr | Seitenaufrufe: 36
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019