Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock/Schwerin (HRPS) • Die Historische Kommission für Mecklenburg e.V. mit Sitz in Schwerin hat jetzt mit der Publikation "Rostock und seine Nachbarn in der Geschichte" einen inte...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 06:29 Uhr
Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Mittag im Stadtteil Lichtenhagen. Dabei erlitt eine 77-jährige Fußgängerin schwerste Verletzungen, ...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 16:45 Uhr
Am Kröpeliner Tor steht schon seit Tagen die erste Bude für den Rostocker Weihnachtsmarkt. Doch die muss nun wieder abgebaut werden. Das Amt hat es entschieden ? und streitet mit dem Gastronomen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 11:45 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Arbeiter stürzt 70 Meter in den Tod - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in 80 Metern Höhe ist heute ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 15.11.2018 - 12:40 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Die Grünanlagen im geplanten Wohngebiet sollen für alle Rostocker frei zugänglich sein. Etwa ein Drittel der Gesamtfläche wird nicht bebaut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 18:40 Uhr

Erste Absolventen im Masterstudiengang Sonder- und Inklusionspädagogik

Ministerin Hesse: Inklusion ist vor allem eine Haltungsfrage

Rostock (MBWK) • In Mecklenburg-Vorpommern haben die ersten 15 Lehrkräfte den zweijährigen Masterstudiengang Sonder- und Inklusionspädagogik an der Universität Rostock erfolgreich abgeschlossen. Im Schuljahr 2016/2017 hatten insgesamt 25 Lehrerinnen und Lehrer das Studium aufgenommen, um sich berufsbegleitend für die Umsetzung der Inklusion in den Schulen zu qualifizieren. Die übrigen 10 Lehrkräfte sind vorzeitig ausgeschieden oder befinden sich in Elternzeit und steigen in einem nächsten Durchgang wieder ein."Wenn sich Lehrerinnen und Lehrer neben ihrem Schulalltag weiter qualifizieren, ziehe ich davor den Hut", lobte Bildungsministerin Birgit Hesse. "Ich gratuliere den Absolventinnen und Absolventen des ersten Durchgangs. Sie zeigen, dass sie offen sind für neue Lernformen. Ich bin mir sicher, dass sie ihren Kolleginnen und Kollegen vermitteln, dass Inklusion vor allem eine Haltungsfrage ist. An vielen Schulen im Land wird die Inklusion seit vielen Jahren erfolgreich gelebt. Ich freue mich, wenn sich auch weitere Lehrerinnen und Lehrer entscheiden, den Masterstudiengang aufzunehmen", so Hesse.Die Universität Rostock und das Land hatten den Masterstudiengang Sonder- und Inklusionspädagogik im Oktober 2016 gestartet. Geplant sind fünf Durchgänge, pro Durchgang stehen maximal 25 Studienplätze zur Verfügung. Voraussetzung für den Masterstudiengang ist das Zweite Staatsexamen für ein Lehramt bzw. eine Lehrbefähigung. Die Lehrkräfte müssen außerdem eine mindestens einjährige Berufspraxis nachweisen.Weitere Informationen: www.sopaed.uni-rostock.de (Rubrik "Lehre")

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Di., 23.10.2018 - 13:00 Uhr | Seitenaufrufe: 10
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018