Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Körperverletzung in Rostock

Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Bislang unbekannte Tatverdächtige griffen am 16.10.2018 in der Osloer Straße eine 21-jährige Rostockerin an und verletzten sie dabei.


Gegen 20:35 Uhr rempelten zwei Männer die 21-Jährige im Vorbeigehen an und es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Als die Rostockerin ihren Weg fortsetzen wollte, wurde sie von den Tatverdächtigen aufgehalten. Einer der Männer schlug mit einem unbekannten Gegenstand in Richtung der Geschädigten. Dabei wurde sie erheblich am linken Arm verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Am nächsten Tag erstattete sie dann Anzeige bei der Polizei.


Nach einer ersten Befragung gab die Geschädigte an, dass die beiden Täter untereinander in einer ihr unbekannten Fremdsprache gesprochen hätten. Des Weiteren beschrieb sie die Täter wie folgt:


Tatverdächtiger 1:


   - ca. 25 bis 30 Jahre alt
   - längere braune Haare
   - sprach gebrochenes Deutsch
   - dunkle Jogginghose/ seitlich weiße Streifen
   - dunkle Jacke  
Tatverdächtiger 2:


   - ca. 25 bis 30 Jahre alt
   - längere dunkelbraune Haare/ an den Seiten kurz
   - trug eine Bierflasche in der Hand  
Die Rostocker Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise haben Zeugen am 16.10.2018 gegen 20:35 Uhr im Bereich Osloer Straße/ Höhe Hausnummer 42 Beobachtungen gemacht, die für die Aufklärung des Falls von Bedeutung sein könnten.


Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Dörte Lembke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 23.10.2018 - 11:35 Uhr | Seitenaufrufe: 16
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019