Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

Große Ausstellung zur Stadtgeschichte im Kulturhistorischen Museum Rostock geht in den Endspurt

Bisher 40.000 Besucherinnen und Besucher

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Die große Ausstellung zur Stadtgeschichte "Rostock. Jetzt 800" im Kulturhistorischen Museum Rostock ist nur noch bis zum 4. November 2018 zu sehen. Darüber informiert das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen. Seit der Eröffnung besuchten bereits 40.000 Besucherinnen und Besucher die Ausstellung, die bald unwiderruflich endet.

Die Ausstellung führt auf 1.200 Quadratmetern mit rund 800 stadtgeschichtlichen Schätzen durch mehr als 800 Jahre Rostocker Geschichte - von den archäologischen Funden aus einer der frühesten Siedlungen am Primelberg über die Stadtgründung und die Blütezeit im Mittelalter, über Niedergang, Krisen und Wiederaufstieg bis das 20. Jahrhundert. Dabei versucht die Ausstellung zu beschreiben, was Rostock ist: Historisch gewachsene Hansestadt an der Mündung der Warnow, Handwerkerstadt, Industriestadt, Bezirkshauptstadt und Tor zur Welt der DDR, backsteingotischer Stadtraum, Sitz einer alten Universität und Mittelpunkt eines starken Bürgertums in der Vergangenheit, modernes Zentrum an der südlichen Ostsee in der Gegenwart. Prägende Elemente für die Stadt gab und gibt es viele. Die Ausstellung versucht, dazu Antworten zu geben. Für Kinder steht ein "Zeitreisepass" zu Verfügung.

Nächste Gelegenheiten, die Ausstellung "Rostock. Jetzt 800" bei Führungen zu erleben, bestehen am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 11 Uhr; am Sonntag, 28. Oktober 2018, um 11 Uhr, sowie am Sonntag, 4.November 2018, dem letzten Ausstellungstag, um 11, 13, 15 und 17 Uhr.
Während der Langen Nacht der Museen am Sonnabend, 27. Oktober 2018, werden drei Sonderführungen angeboten. Um 19 Uhr geht es um die Zeit "Von der Gründung bis um Stadtbrand 1677", um 21 Uhr "Vom Wiederaufstieg bis 1914" und um 22 Uhr um "Rostock im 20. Jahrhundert"


Linktipp: https://rostock-jetzt-800.de

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 19.10.2018 - 13:33 Uhr | Seitenaufrufe: 29
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019