Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock/Schwerin (HRPS) • Die Historische Kommission für Mecklenburg e.V. mit Sitz in Schwerin hat jetzt mit der Publikation "Rostock und seine Nachbarn in der Geschichte" einen inte...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 06:29 Uhr
Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Mittag im Stadtteil Lichtenhagen. Dabei erlitt eine 77-jährige Fußgängerin schwerste Verletzungen, ...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 16:45 Uhr
Am Kröpeliner Tor steht schon seit Tagen die erste Bude für den Rostocker Weihnachtsmarkt. Doch die muss nun wieder abgebaut werden. Das Amt hat es entschieden ? und streitet mit dem Gastronomen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 11:45 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Arbeiter stürzt 70 Meter in den Tod - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in 80 Metern Höhe ist heute ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 15.11.2018 - 12:40 Uhr
Rostock (MWBT) • In Rostock hat am Sonnabend der 25. Hausärztetag stattgefunden. "Die Hausärzte nehmen im Gesundheitswesen eine besonders wichtige Funktion wahr. Sie sind r...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 17.11.2018 - 11:30 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr

Schwesig: Wir wollen Beziehungen zu Russland weiter ausbauen

Rostock-Südstadt (SKMV) • "Als ostdeutsches Bundesland verbindet Mecklenburg-Vorpommern mit Russland eine besondere Beziehung", betonte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig bei der Eröffnung des 3. Russlandtages in der Rostocker Stadthalle. Ziel der Landesregierung sei es, die Kontakte mit Russland, insbesondere in die Partnerregion Leningrader Gebiet weiter auszubauen.

Der Russlandtag stehe für offenen Austausch und sei eine Plattform für die Wirtschaft. Schwesig: "Wir bringen Unternehmerinnen und Unternehmer zusammen, bieten Raum für Gespräche und das Knüpfen neuer Kontakte. Und wir gehen mit der Präsentation von Start-ups, mit denen man ebenfalls ins Gespräch kommen kann, neue Wege."

In vielen Branchen gebe es gute Chancen für eine engere Zusammenarbeit, "in der Gesundheitswirtschaft, in der Logistik und der maritimen Wirtschaft und in der Energiebranche genauso wie in der Abfallwirtschaft oder in der Land- und Ernährungswirtschaft".

Am Vormittag des Russlandtages wurden insgesamt zehn Vereinbarungen unterzeichnet, mit denen eine enge Zusammenarbeit zwischen deutschen und russischen Partnern verabredet wird - so zwischen der Hochschule Stralsund und der Universität in St. Petersburg, der Hochschule Wismar und der Finanzuniversität in St. Petersburg, der Vereinigung der Unternehmensverbände MV und dem Landesverband der Arbeitgeber in der Region Leningrad oder dem Hafen Rostock mit und einem belgisch-russischen Konsortium zum Aufbau eines LNG-Terminals. 

Seit 16 Jahren verbinde das Land eine enge Partnerschaft mit dem Leningrader Gebiet. "Ich weiß aus Gesprächen: Vielen Menschen in Mecklenburg-Vorpommern ist es wichtig, dass sich das Verhältnis zu Russland wieder entspannt. Ich bin überzeugt, das geht nur im Dialog. Und dafür leistet der Russlandtag heute einen wichtigen Beitrag."

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Mi., 17.10.2018 - 10:30 Uhr | Seitenaufrufe: 7
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018