Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock/Schwerin (HRPS) • Die Historische Kommission für Mecklenburg e.V. mit Sitz in Schwerin hat jetzt mit der Publikation "Rostock und seine Nachbarn in der Geschichte" einen inte...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 06:29 Uhr
Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Mittag im Stadtteil Lichtenhagen. Dabei erlitt eine 77-jährige Fußgängerin schwerste Verletzungen, ...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 16:45 Uhr
Am Kröpeliner Tor steht schon seit Tagen die erste Bude für den Rostocker Weihnachtsmarkt. Doch die muss nun wieder abgebaut werden. Das Amt hat es entschieden ? und streitet mit dem Gastronomen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 11:45 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Arbeiter stürzt 70 Meter in den Tod - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in 80 Metern Höhe ist heute ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 15.11.2018 - 12:40 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Die Grünanlagen im geplanten Wohngebiet sollen für alle Rostocker frei zugänglich sein. Etwa ein Drittel der Gesamtfläche wird nicht bebaut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 18:40 Uhr

Wirtschaftsminister eröffnet Premiere des ROSTOCK CRUISE FESTIVALS

Glawe: Kreuzfahrttourismus ist ein junger, wachsender Markt im Land – neue Formen der Vermarktung gebraucht

Rostock (MWBT) • Premiere in Mecklenburg-Vorpommern: Wirtschaftsminister Harry Glawe und der Oberbürgermeister von Rostock, Roland Methling, haben am Freitag das erste ROSTOCK CRUISE FESTIVAL in der Hansestadt eröffnet. "Wenn wir Rostock als Kreuzfahrtdestination im nationalen und internationalen Vergleich weiter stärker in den Fokus rücken wollen, dann brauchen wir neuen Formen der Vermarktung. Das Festival gehört dazu. Es ist eine gute Möglichkeit, vor allem auch außerhalb der Hauptsaison auf Mecklenburg-Vorpommern und im Besonderen auf Rostock aufmerksam zu machen", sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe in Rostock.

 

Faszination der Kreuzfahrtschiffe

Das ROSTOCK CRUISE FESTIVAL soll künftig abwechselnd alle zwei Jahre mit den Hamburg Cruise Days mit einem maritimen Programm für die ganze Familie zwischen Kaikante und Warnemünder Ostseestrand stattfinden. "Kreuzfahrtschiffe faszinieren immer wieder die Besucher unseres Landes und insbesondere in Warnemünde, wo man ganz nah beim Ein- und Auslaufen der Schiffe dabei sein kann", so Glawe weiter. Die Anläufe haben sich in den vergangenen Jahren nahezu verdoppelt (2008: 115 Anläufe, 2018: 205 Anläufe), die Passagierzahlen in diesem Zeitraum sogar verdreifacht (2008: 172.000 Passagiere; 2017: 642.000 Passagiere). 2018 werden 43 Kreuzfahrtschiffe in Rostock erwartet.

 

Kreuzfahrttourismus ist ein junger, wachsender Markt

"Der Kreuzfahrttourismus ist ein junger, wachsender Markt im Land. Wichtig sind dabei für uns besonders die Tagesausflügler. Das Ziel muss sein, dass die Kreuzfahrtgäste idealerweise ihren nächsten Urlaub dann komplett im Land verbringen würden", so Glawe weiter. "Die Kreuzfahrthäfen unseres Landes erfahren ähnliche Impulse wie Rostock. Der gesamte Kreuzfahrtmarkt ist im Aufwind und bringt erhebliche Potentiale mit sich. Wir werden weiter in die Infrastruktur investieren", betonte Glawe. Seit den 90er Jahren sind 20,49 Millionen Euro vom Wirtschaftsministerium in den Ausbau der Häfen Rostock-Warnemünde und Wismar im Rahmen des Kreuzfahrttourismus geflossen. Damit konnten Gesamtinvestitionen von rund 29,1 Millionen Euro ausgelöst werden. Die Mittel dafür stammen von der EU, vom Land und vom Bund.

 

Mit den Geldern wurden in Rostock zum Beispiel die Liegeplätze 7 und 8 und die Grauwasserentsorgung im Bereich der Liegeplätze 6 und 8 in Rostock-Warnemünde ausgebaut. In Wismar wurde beispielsweise in die Vorbereitung zur Entwicklung der Infrastruktur für die Kreuzschifffahrt investiert. "Aktuell laufen die Planungen zur Neugestaltung des Werftbeckens und zur Errichtung eines seetouristischen Informations- und Organisationszentrums" am Passagierliegeplatz 8 in Rostock-Warnemünde. Hier sind wir mit den Beteiligten der Hansestadt Rostock in Gesprächen", sagte Wirtschaftsminister Glawe abschließend.

 

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Freizeit & Sport | Fr., 14.09.2018 - 13:00 Uhr | Seitenaufrufe: 11
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018