Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (RSAG) • Die umfassende Sanierung der Petribrücke durch die Hanse- und Universitätsstadt
Quelle: HRO-News.de | Di., 20.11.2018 - 19:37 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am 20.11.2018 gegen 17:45 Uhr kam es in der Pädagogienstraße zu einer Körperverletzung durch eine vierköpfige Personengruppe, die zuvor grölend durch di...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 21.11.2018 - 00:50 Uhr
Wiro will weitere Häuser aufstocken - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Unternehmen verschickt Schreiben an Mieter in der Nobelstraße. Baugenehmigung bereits beantragt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 20.11.2018 - 05:13 Uhr
?Tote Hose? in Warnemünde: Händler beklagen sich über fehlende Kunden. Besonders Besucher aus Rostock und Umgebung würden derzeit das Ostseebad meiden. Schuld sollen die Bauarbeiten der Bahn sein.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 21.11.2018 - 08:00 Uhr
Studie belegt hohe Zahl von Hartz-IV-Empfängern in Plattenbaugebieten / Aufwertung der Areale soll helfen
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 21.11.2018 - 05:36 Uhr
Neue Zeiten für den Heidehof - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Weil der Bedarf nicht mehr da sei, sollen in der Einrichtung keine Flüchtlinge mehr untergebracht werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 20.11.2018 - 16:53 Uhr
Rostocks Rathaus erteilt Neuaufnahmen Absage - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Hansestadt plant Schließung ihrer Notunterkunft zum Ende des Monats und sieht Kapazitäten als erschöpft an.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 21.11.2018 - 21:01 Uhr

Fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock: Polizei ermittelt Tatverdächtige

Rostock (PIHR) • Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Rostock konnte die
Tatverdächtigen des fremdenfeindlichen Übergriffs in Rostock vom 18.
August 2018 ermitteln. Am besagtem Sonnabend sind eine 48 Jahre alte
syrische Frau, die ihren Enkel auf dem Arm hatte (sechs Monate) und
ihre zwei Töchter (27, 18) aus einer mehrköpfigen Gruppe heraus
ausländerfeindlich beschimpft worden. Anschließend wurde die
48-Jährige von einer männlichen Person in einen Teich gestoßen.

Durch intensive Ermittlungen konnten die Beamten der KPI nun zwei
Tatverdächtige ermitteln. Gegen einen 29 und gegen einen 30 Jahre
alten Rostocker wird nun unter anderem wegen versuchter
Körperverletzung, Volksverhetzung, Beleidigung und Verwenden von
Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Das Verfahren wird nun an die Staatsanwaltschaft Rostock übergeben.

Sophie Pawelke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 31.08.2018 - 14:26 Uhr | Seitenaufrufe: 20
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018