Anschlusssicherung zwischen Fähre und Buslinien in Hohe Düne / News / HRO-News.de
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Auf der Holzhalbinsel laufen derzeit Bohrarbeiten. Die sind die Grundlage für den Sanierungsplan des einstigen Vorzeigeviertels, in dem Straßen und Gehwege absacken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Nachdem es am vergangenen Montag innerhalb kürzester Zeit zu zwei bewaffneten Raubüberfällen in Rostock-Schmarl gekommen war, wurde am Donnerstagabend ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Er ist gerade einmal 16 Jahre alt. Auch das SEK war im Ei...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Bei einem Unfall auf der L 14 zwischen Lüssow und Strenz (Kreis Rostock) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache prallte ein Quadfahrer am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug auf einen Fahrradfahrer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:48 Uhr
Ein mechanischer Schaden hat den Brand an Bord der "Peter Pan" vor Lübeck ausgelöst. So viel steht einen Tag nach dem Vorfall fest. Passagiere der Reederei TT-Line erwartet ein veränderter Fahrplan.
Quelle: NDR.de | Do., 05:12 Uhr
Einige der Wettkampfteilnehmer sind auf militärischem Sperrgebiet untergebracht ? und finden?s richtig gut. Auf dem Marinestützpunkt in Hohe Düne schätzen sie vor allem die Ruhe abseits der Partymeile. Und auch der Vermesser, quasi der Tüv für die Segl...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:01 Uhr
Der Warnemünde-Verein will die Qualität der Segelwoche erhöhen: Die Tourismuszentrale braucht mehr Kompetenzen. Und fünf Kreuzfahrer, die an einem einzigen Tag Warnemünde anlaufen, sind unverträglich.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 05:15 Uhr
Anwohner klagen gegen Bau von Wiro-Häusern - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zwei Dreigeschosser entstehen in der Kuphalstraße. Die verschandeln das Gebiet, sagen Mitglieder einer neuen Initiative.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:01 Uhr

Anschlusssicherung zwischen Fähre und Buslinien in Hohe Düne

Rostock (RSAG) • Im Beisein von Knut Schäfer, Geschäftsführer der Weißen Flotte GmbH und dem
Ortsbeiratsvorsitzenden Jürgen Dudek hat RSAG-Vorstand Jan Bleis am 28. August
2018 offiziell die neue Anschlusssicherung an der Haltestelle Hohe Düne Fähre in
Betrieb genommen. Im Sinne ihrer Fahrgäste hat die Rostocker Straßenbahn AG eine
eigene technische Lösung entwickelt, um zukünftig die Anschlüsse der Fähre mit den
Bussen der Linien 17 und 18 in Richtung Markgrafenheide und Hinrichshagen zu
sichern.

„Unser Problem war bisher, dass die Busfahrer an der Haltestelle Hohe Düne Fähre
nicht einsehen konnten, in welcher Position sich die Fähre befindet und ob sie die Hälfte
des Seekanals bereits erreicht hat“, erläutert RSAG-Vorstand Jan Bleis. Deshalb hatte
der Bus in der Vergangenheit gelegentlich die heraneilenden Fahrgäste von der Fähre
nicht berücksichtigt. „Ich bin sehr zufrieden, dass wir dafür nun eine technische Lösung
präsentieren können“.

Jetzt befindet sich direkt an der Haltestelle ein spezielles Signal, das den RSAG-
Busfahrern einen Countdown in Sekunden anzeigt, wann die Fahrgäste am Bus
ankommen. Grundlage dafür ist die per Funk übermittelte Position der Warnow-Fähre:
Sobald erkennbar ist, dass sich das Schiff in Richtung Hohe Düne bewegt, wird die
Entfernung zum Fähranleger in einer von der RSAG entwickelten Software berechnet.
Auf Basis vorher ermittelter empirischer Werte kann so eine Schätzung für die
Restfahrtdauer erfolgen. Dazu wird pauschal noch eine Minute Fußweg von der Fähre
zur Bushaltestelle eingerechnet. Das Ergebnis wird auf dem Signal in Sekunden
angezeigt und als Countdown heruntergezählt.

Ist gerade kein Countdown zu sehen und damit für das Signal auch keine Fähre in
Anfahrt, wird die aktuelle Uhrzeit als Information für Fahrgäste und Fahrer dargestellt.
Nach erfolgreicher Testphase geht dieses System nun dauerhaft in Betrieb.

Beate Langner



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Di., 28.08.2018 - 15:15 Uhr | Seitenaufrufe: 26
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019