Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Toitenwinkel (PIHR) • Betäubungsmittel, ein Teleskopschlagstock, Sprayer-Utensilien, 161 Feuerwerkskörper sowie mehrere Polenböller sind das Ergebnis einer durchgeführten Pers...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 12:00 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen kommt es beim öffentlichen Schwimmen im Hallenschwimmbad "Neptun" zu Änderungen, teilt das Amt für Schule und Sport mit. So ...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 11:20 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MAGS) • Die sechs Landkreise sowie die Hansestadt Rostock und die Landeshauptstadt Schwerin erhalten für das Jahr 2019 zusätzliche Mittel für die Verbesserung der...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 11:00 Uhr
Am Flughafen in Rostock-Laage gehen die Beschäftigten mindestens bis Mai in Kurzarbeit. Gewerkschaft und Betriebsrat bezeichneten den Schritt als alternativlos. Der Airport hofft auf die ITB.
Quelle: NDR.de | Fr., 15.02.2019 - 16:51 Uhr
Wasserspringer aus 28 Ländern kämpfen beim Internationalen Springertag in Rostock derzeit um die Plätze auf dem Podest. Und auch der Nachwuchs hatte seinen Auftritt.
Quelle: NDR.de | Sa., 16.02.2019 - 21:02 Uhr
Jette Müller kam aus Liebe zurück in die Hansestadt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Den Auftakt der NNN-Serie "Elf Fragen" bildet ein Gespräch von NNN-Redakteurin Maria Pistor mit Künstlerin Jette Müller.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 16.02.2019 - 09:14 Uhr
Mode-Dinner zum Frauentag in der Sky-Bar - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Langweilig wird die Mode der Saison nicht. Sie wird bunt und vom Stil gemixt. Das zeigt das Mode-Dinner in der Sky-Bar.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 15.02.2019 - 05:14 Uhr

Rostock: Universitätsmedizin bekommt Zuschuss für Geothermieanlage

Rostock (MEIL) • Die Universitätsmedizin Rostock erhält für die Errichtung einer Geothermieanlage für den Neubau "Biomedicum" einen Zuwendungsbescheid über 153.533,20 Euro (Fördersatz 40 Prozent). Die Fördermittel aus dem "Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Unternehmen.

Im Zuge der Neubaumaßnahmen soll ein modernes und wirtschaftliches Haustechnikkonzept umgesetzt werden, welches auf dem Einsatz energieeffizienter Technologien und regenerativen Energien basiert. Dafür soll eine Geothermieanlage bestehend aus 16 Erdwärmesonden mit einer Tiefe von 93 Metern in Kombination mit einer Geo-Kälte-Wärme-Verbundanlage errichtet werden. Die Energiezentrale des Geo-Kälte-Wärmeverbundes ermöglicht es, Heiz- und Kühlverbraucher gleichzeitig mit der benötigten Heizwärme bzw. Klimakälte zu versorgen. Dabei dient das Erdreich über die Erdwärmesonden als Wechselspeicher. Die Spitzenlastabdeckung für die Beheizung kann mit der am Standort anliegenden Fernwärme erfolgen. Einen zusätzlichen Kältebedarf sichern Freikühler und eine Kompressionskältemaschine ab. Ein softwaregestütztes Energiemanagement steuert den sparsamen Energieverbrauch.

Mit der Investition wird eine jährlich nutzbare Wärmemenge von 166.000 Kilowattstunden bereitgestellt. Eine Kohlendioxideinsparung von bis zu rund 19 Tonnen jährlich wird erwartet.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Mi., 08.08.2018 - 11:30 Uhr | Seitenaufrufe: 24
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019