Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Toitenwinkel (PIHR) • Betäubungsmittel, ein Teleskopschlagstock, Sprayer-Utensilien, 161 Feuerwerkskörper sowie mehrere Polenböller sind das Ergebnis einer durchgeführten Pers...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 12:00 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen kommt es beim öffentlichen Schwimmen im Hallenschwimmbad "Neptun" zu Änderungen, teilt das Amt für Schule und Sport mit. So ...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 11:20 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MAGS) • Die sechs Landkreise sowie die Hansestadt Rostock und die Landeshauptstadt Schwerin erhalten für das Jahr 2019 zusätzliche Mittel für die Verbesserung der...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 15.02.2019 - 11:00 Uhr
Am Flughafen in Rostock-Laage gehen die Beschäftigten mindestens bis Mai in Kurzarbeit. Gewerkschaft und Betriebsrat bezeichneten den Schritt als alternativlos. Der Airport hofft auf die ITB.
Quelle: NDR.de | Fr., 15.02.2019 - 16:51 Uhr
Wasserspringer aus 28 Ländern kämpfen beim Internationalen Springertag in Rostock derzeit um die Plätze auf dem Podest. Und auch der Nachwuchs hatte seinen Auftritt.
Quelle: NDR.de | Sa., 16.02.2019 - 21:02 Uhr
Jette Müller kam aus Liebe zurück in die Hansestadt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Den Auftakt der NNN-Serie "Elf Fragen" bildet ein Gespräch von NNN-Redakteurin Maria Pistor mit Künstlerin Jette Müller.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 16.02.2019 - 09:14 Uhr
Mode-Dinner zum Frauentag in der Sky-Bar - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Langweilig wird die Mode der Saison nicht. Sie wird bunt und vom Stil gemixt. Das zeigt das Mode-Dinner in der Sky-Bar.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 15.02.2019 - 05:14 Uhr

CSD in Rostock: Ministerin Drese ruft zu Toleranz, Respekt und Weltoffenheit auf

Rostock (MAGS) • "Rostock zeigt sich heute so, wie ich es am liebsten habe: bunt, quirlig, etwas schräg, vor allem aber tolerant und weltoffen." Sozialministerin Stefanie Drese hat heute auf dem "Christopher Street Day" (CSD) dazu aufgerufen, Homophobie und Transphobie entschlossen im Alltag zu begegnen. Der CSD fand in diesem Jahr in der Hansestadt Rostock unter dem Motto "Akzeptanz beginnt im Kopf "- kein Schritt zurück!" statt.

"Alle Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sollen gleichberechtigt und ohne Angst vor Ausgrenzung und Anfeindung unabhängig von ihrer geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung leben können", sagte Ministerin Drese heute auf dem CSD in Rostock. "Auch, wenn in den letzten Jahren etwa mit der Ehe für alle einige Fortschritte erreicht wurden, solange es Diskriminierung, Homo-, Inter- und Transphobie gibt, müssen wir weiterkämpfen."

Die rechtliche Gleichheit vor dem Gesetz als Eheleute und auch als Eltern im Pflege- und Adoptionsrecht ist nach Ansicht der Ministerin eine große Errungenschaft, der Abbau von Vorurteilen in den Köpfen sei jedoch ebenso wichtig. Drese: "Die Akzeptanz der unterschiedlichen Lebensweisen sollten wir deshalb schon unseren Kindern als unverzichtbares Gut vorleben. Deren Köpfe sind frei von Vorbehalten."

Nach Angaben der Ministerin setzt die Landesregierung sich mit Nachdruck für die Rechte der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen (LSBTI*) in Mecklenburg-Vorpommern ein. Mit dem Landesaktionsplan für die Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Mecklenburg-Vorpommern (LAP Vielfalt) wurde bereits im Jahr 2015 ein wichtiger Schritt getan. Das Land unterstützt seit Jahren den Landesverband LSVD und die insgesamt fünf Beratungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Sa., 21.07.2018 - 14:00 Uhr | Seitenaufrufe: 23
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2019