Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Das ist heute in der KTV los - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Insgesamt vier Aufzüge mit 3000 Teilnehmern sind bei der Stadt Rostock angemeldet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 05:14 Uhr
Tausende Teilnehmer ziehen durch den Stadtteil - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um 16 Uhr beginnt das Demogeschehen. Um 18 Uhr will sich die AfD in Bewegung setzen. Parallel läuft die Gegenseite auf.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 16:01 Uhr
Klicken Sie hier, um alle Bilder von der Demonstration der AfD in der Rostocker KTV am Mittwochabend zu sehen!
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 12.12.2018 - 17:40 Uhr
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am vergangenen Wochenende hat eine 21 Jahre alte Frau vorgegeben, in
Quelle: HRO-News.de | Di., 11.12.2018 - 17:11 Uhr
Ehemaliges 5D-Kino wird zum Restaurant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Für Filmfreunde ist der letzte Vorhang des 5D-Kinos gefallen. Das Kino ist zu, die Flächen sind für - das Restaurant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 05:14 Uhr
Der Neubau eines Kreuzfahrthafens im alten Werftbecken kommt nur schleppend voran, bei schlechtem Wetter können neue große Schiffe nicht Einlaufen: Rostock droht im Kreuzfahrtgeschäft abgehängt zu werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 11.12.2018 - 06:36 Uhr
In Rostock sind am Mittwochabend nach Polizeiangaben etwa 200 Menschen einem Aufruf der AfD zu einer Demonstration gefolgt. Ihnen standen rund 2500 Gegendemonstranten gegenüber. Es war bereits die neunte Demonstration der AfD in Rostock. Wie bei den ve...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12.12.2018 - 19:27 Uhr

Eine Festnahme und sieben Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz am vergangenen Wochenende

Rostock (BPHR) • Für einen 23-jährigen dänischen Staatsangehörigen wurde seine Kreuzfahrt deutlich teurer als geplant.


Beim Einlaufen des Schiffes am Freitag, den 13.07.2018, erwarteten ihn schon die Beamten der Bundespolizei.


Sie konnten im Vorwege des Anlaufens ermitteln, dass der junge Mann von der Staatsanwaltschaft Osnabrück mit einem Vollstreckungshaftbefehl aus dem Jahr 2015 wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gesucht wurde.


Einschließlich Kosten musste der Mann 1673,50 Euro zahlen, um eine 40-tägige Ersatzfreiheitstrafe abzuwenden. Nachdem er dies durch Zahlung getan hatte, konnte er seine Kreuzfahrt fortsetzen.


Am gleichen Wochenende (13.07. bis 15.07.2018) konnten im Seehafen insgesamt sieben Personen ermittelt werden, die versuchten unerlaubt einzureisen bzw. sich unerlaubt im Bundes- bzw. Schengengebiet aufhielten. Bei den Personen handelte es sich um Staatsbürger aus dem Irak, Syrien und Somalia. Überwiegend wurden von den Betroffenen abgelaufene bzw. keine Grenzübertrittsdokumente mitgeführt. Gegen die Personen wurde Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.


In einem Fall legte ein somalischer Staatsangehöriger ein belgisches Reisedokument vor, dass ihm offensichtlich durch einen Landsmann nach Zahlung von 300,- Euro überlassen wurde. Durch einen Vergleich mit dem Lichtbild fiel den Beamten der "Schwindel" schnell auf. Hier leiteten die Bundespolizisten zusätzlich zum Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz ein Ermittlungsverfahren wegen des Ausweismissbrauches, nicht nur gegen den Passnutzer, sondern auch dem "Überlasser" ein.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 16.07.2018 - 12:33 Uhr | Seitenaufrufe: 28
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018