Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (HRPS) • Der Kinderspielplatz "Wirbelwind" auf der Arankawiese im Arankapark wird seit 16. Juli 2018 saniert, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landscha...
Quelle: HRO-News.de | Di., 17.07.2018 - 15:26 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (PIHR) • Am 18.07.2018, gegen 02:00 Uhr, ging über Notruf der Bürgerhinweis zu einem Einbruch in einem Imbiss in der Rostocker KTV ein. Durch die sofort eingesetzte...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 18.07.2018 - 04:13 Uhr
Rostock (HRPS) • Im vergangenen Jahr war die Stadtverwaltung im Rahmen eines Jubiläumsprojektes auf der Suche nach in Vergessenheit geratenem Filmmaterial über Rostock aus ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 17.07.2018 - 14:21 Uhr
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Zu zwei Vorlesezeiten lädt die Stadtbibliothek in der Kröpeliner Straße 82 jetzt ein. Am 18. Juli 2018 um 16 Uhr liest der Vorlesepate Ralf-Peter Schrieve...
Quelle: HRO-News.de | Di., 17.07.2018 - 10:06 Uhr
Rostock-Stadtmitte (RSAG) • Die umfassende Sanierung der Petribrücke durch die Hanse- und Universitätsstadt
Quelle: HRO-News.de | Mi., 18.07.2018 - 15:38 Uhr
Rostock-Wiethagen (HRPS) • Zur traditionellen monatlichen Führung zum Thema RuheForst lädt das Stadtforstamt Rostock am Sonnabend (21. Juli 2018) ein. Interessenten können sich bei ...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 18.07.2018 - 13:51 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) • Für die nun sechsköpfige Familie aus Krakow am See gab es am 7. Juli 2018 die frohe Nachricht: Anton, Elena und Jakob erblickten zusammen das Licht der Wel...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 18.07.2018 - 14:48 Uhr

Messerangriff im Rostocker Nordwesten: Suche nach den Tatverdächtigen

Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Im S-Bahn-Tunnel Rostock Lütten-Klein ist es in der Nacht zu Mittwoch
zu einer schweren Auseinandersetzung gekommen. Ein 21 Jahre alter
Mann ist dabei mit einem Messer schwer verletzt worden. Das Opfer mit
syrischen Wurzeln befindet sich aktuell in ärztlicher Behandlung,
Lebensgefahr besteht nicht. Die Angreifer sollen zuvor
ausländerfeindliche Parolen gerufen haben.

Gegen Mitternacht sind der Geschädigte und seine zwei Begleiter im
S-Bahn-Tunnel zwischen Groß-Klein und Lütten-Klein auf zwei Männer
mit Hunden und eine Frau gestoßen. Es folgten ausländerfeindliche
Parolen an die drei syrischen Männer gerichtet. Als der Geschädigte
einen der Männer zur Rede stellen wollte, schlug dieser auf ihn ein.
Wenig später zog der Tatverdächtige ein Messer und stach dem
21-Jährigen in den linken Hüft- und Achselbereich. Er erlitt dabei
Verletzungen im Thorax- und Lungenbereich. Auch der zweite Mann
schlug dem Geschädigten ins Gesicht und soll zudem versucht haben,
seinen Hund auf den Mann zu hetzen. Die Angreifer und ihre weibliche
Begleitung flüchteten anschließend in Richtung IGA-Park. Eine sofort
eingeleitet Nahbereichsfahndung verlief bisher erfolglos.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden.

1. Tatverdächtiger:
- zwischen 35 und 40 Jahre alt
- kurze, braune Haare
- begleitet mit langer Jeanshose, braun-orangem T-Shirt

2. Tatverdächtiger:
- zwischen 22 und 28 Jahre alt
- kurze dunkle Haare, oben länger, an den Seiten rasiert
- schwarze Jacke, knielange schwarze Shorts und schwarze Turnschuhe
mit weißer Sohle

Weibliche Begleitung:
- zwischen 25 und 30 Jahre alt
- 1,70 Meter groß, korpulente Figur
- trug helle Jogginghose und ein schwarzes Oberteil, schwarze
Turnschuhe


Am Tatort konnten bisher umfangreich Spuren gesichert werden. Der
Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Rostock hat die
Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, werden
gebeten, sich telefonisch beim Kriminaldauerdienst Rostock unter der
Telefonnummer  0381 4916 1616, bei der Interwache
www.polizei.mvnet.de oder jeder weiteren Polizeidienststelle zu
melden.

Sophie Pawelke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 11.07.2018 - 10:37 Uhr | Seitenaufrufe: 17
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.hro-news.de - Copyright 2018